Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • TPP

    Trump lässt Gegner jubeln

    US-Präsident unterzeichnet Ausstieg aus pazifischem Freihandelsabkommen. Freude bei Anti-TPP-Bewegung. Medien sehen China als Sieger
    Von André Scheer
  • Solidarität mit wem?

    Einheit und Solidarität. Für die Arbeiterbewegung waren das schon immer zentrale Begriffe und Ziele. Kurios ist, dass es die Unternehmerverbände sind, die sie nun beschwören.
    Von Daniel Behruzi
  • DSDS des Tages: SPD

    Seit Monaten schleppt sich die Seifenoper »Deutsche Sozialdemokraten suchen den Supersozi« dahin.
    Von Arnold Schölzel
  • Südafrika

    Lonmin soll zahlen

    Bündnis fordert von Bergbaukonzern Entschädigung für Massaker. Proteste bei Hauptversammlung in London angekündigt
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Südafrika

    »Keiner der Konzerne will Häuser bauen«

    Jahrelang versprachen die Platinförderer, die Lebensbedingungen ihrer Arbeiter zu verbessern. Passiert ist fast nichts. Ein Gespräch mit John Capel
    Von Christian Selz
  • Journalist aus der DDR

    Ein linker Sportsmann

    Zum Tod des DDR-Journalisten Klaus Huhn
    Von Christof Meueler
  • Zum Tod von Klaus Huhn

    Die Faschisten geschlagen

    Am 19. September 1941 hatten faschistische Truppen Kiew besetzt und allein an den nächsten beiden Tagen 3.4000 Juden ermordet
    Von Klaus Huhn
  • Zum Tod von Klaus Huhn

    Die Spiele gehören allen

    Weniger Rummel, weniger Reklame – ein Plädoyer für die Rettung der olympischen Idee
    Von Klaus Huhn
  • Deutscher Militarismus

    »Bundeswehr soll Handelswege freihalten«

    Sogenanntes Weißbuch der Bundesregierung gibt die Militarisierungstendenzen in der BRD wieder. Gespräch mit Norman Paech
    Interview: Gitta Düperthal
  • Flüchtlingspolitik

    Erneute Sammelabschiebung

    25 Afghanen zurück im Kriegsgebiet. Protest gegen inhumane Flüchtlingspolitik
  • »rot-rot-grün«

    Abfuhr für Die Linke

    Mit der SPD gibt es nach der Bundestagswahl keine Vermögenssteuer. eine Koalition mit der Linkspartei schon gar nicht
    Von Ralf Wurzbacher
  • Wachpolizei

    Hilfstruppe mit Waffenschein

    Nur drei Monate ausgebildet: Sachsen rekrutiert für eine 1.400 Mann starke Einheit von Wachpolizisten. Sachsen-Anhalt zieht nach
    Von Susan Bonath
  • Unter dem Existezminimum

    Härte gegen die Schwachen

    Leistungen nach Hartz IV gelten als Grundrecht. Doch was wird aus den Tausenden, die wegen »Verstößen« sanktioniert werden und noch weniger erhalten?
    Von Christina Müller
  • Großbritannien

    Keine Lust aufs Parlament

    Britische Abgeordnete erhalten Mitspracherecht bei »Brexit«. Premierministerin May feilt an Machtausbau
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Polen

    Faschisten machen mobil

    Der ultrareaktionäre Prediger Jacek Miedlar will das antirassistische »Zentrum zur Überwachung rassistischer und fremdenfeindlicher Verhaltensweisen« verbieten lassen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Israel

    Warten auf Trump

    US-Präsident hat Botschaftsumzug nach Jerusalem noch nicht angeordnet. Israelische Medien leicht nervös
    Von Knut Mellenthin
  • Libanon

    »Beginn einer Entfremdung«

    Die Hisbollah im Libanon versucht ihre Rolle zu finden – als Partei der Bewegung oder der Regierung. Gespräch mit Francesco Mazzucotelli
    Interview: Davide Lemmi

Unsere Absicht ist es, Sie nie anzulügen. Manchmal werden wir die Fakten unterschiedlich interpretieren.

Der Sprecher von US-Präsident Donald Trump, Sean Spicer, am Montag abend (MEZ) im ersten offiziellen Pressebriefing
  • EU-Recht

    Mitbestimmung auf der Kippe

    Vor dem Europäischen Gerichtshof wird die paritätische Besetzung von Aufsichtsräten verhandelt
    Von Simon Zeise
  • Globalisierung

    CETA nimmt weitere Hürde

    Sieg der neoliberalen Globalisierer in Sicht: Zuständiger Ausschuss im EU-Parlament stimmt Handelsabkommen mit Kanada zu
  • Kino

    Die Natur des Bootes

    Nichts wird plötzlich wieder gut: Kenneth Lonergans dritter Spielfilm »Manchester by the Sea«
    Von Peer Schmitt
  • Mangold, Schneyder, Bäumler

    »Man wollte mich als Sexerl«, sagt Erni Mangold heute über ihre jungen Jahre, in denen sie lieber selbstbewusste junge Frauen spielte und gemeinsam mit Helmut Qualtinger den braven Bürger erschreckte.
    Von Jegor Jublimov
  • Kunst

    Auf dem Silbertablett

    Freie Kunstbetrachtung sieht anders aus und darf auch gern mal die Frage stellen, was Mattheuers »Jahrhundertschritt« mit Blick auf die aktuellen demokratischen Verhältnisse hierzulande bedeuten könnte.
    Von Susan Geißler
  • Rotlicht: Postdemokratie

    Seit etwa zehn Jahren geistert ein Begriff durch die Feuilletons: die »Postdemokratie«. Er trifft schlicht die Sachlage der politischen Verkehrsformen im Monopolkapitalismus des 21. Jahrhunderts.
    Von Niklas Sandschnee
  • Nachschlag: Auf der Jagd

    Die Story hat etwas von Dürrenmatts »Versprechen«: Ein Ermittler verbeißt sich in einen Fall, wie im Roman handelt es sich um einen Sexualmord an einem Kind
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Deportationen

    Ignorierter Völkermord

    Mehr als 25.000 rumänische Roma sind während des Zweiten Weltkriegs in die damals von Deutschen besetzte Sowjetukraine deportiert wurden. Rund die Hälfte von ihnen kam dort zu Tode
    Von Frank Brendle
  • Juristisches Nachspiel

    Schlauchbootprotest erlaubt

    Einen guten Ausgang für die beschuldigten Antifaschisten hat am Donnerstag ein Prozess vor dem Amtsgericht im südniedersächsischen Duderstadt genommen.
    Von Reimar Paul
  • Formel 1

    Eine Art Ehrenpräsident

    Das US-Unternehmen Liberty Media übernimmt die Formel 1 und entlässt Geschäftsführer Ecclestone
  • Wie auf Droge

    In Argentinien rollt der Ball wieder. Bei der »Copa Provincia de Salta« trafen die Roten Teufel des CA Independiente auf ihre Erzfeinde vom Racing Club
    Von André Dahlmeyer