Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • Zutritt verweigert

    Fluchtweg über Balkan nach EU-Türkei-Gipfel abgeriegelt. Tausende Menschen harren in Griechenland aus
    Von Roland Zschächner
  • AKW sofort abschalten

    Die Energiekonzerne haben ein Problem. Vor einigen Jahren brachten es die »großen vier«, E.on, RWE, Vattenfall und EnBW, noch auf satte Gewinne. Doch diese schönen Zeiten sind fürs erste perdu
    Von Wolfgang Pomrehn
  • »Zorn lässt Widerstand wachsen«

    Tod, Zerstörung und Polizeiwillkür: Der Krieg Ankaras gegen die kurdische Bevölkerung im Osten der Türkei. Ein Gespräch mit Duygu Yildiz
    Interview: Peter Schaber
  • Wider den Wirtschaftsfeudalismus

    Vorabdruck. Wenn die Menschen besser leben wollen, müssen sie Demokratie und Marktwirtschaft vor dem Kapitalismus retten
    Von Sahra Wagenknecht
  • Nicht nur ein Tip

    NSU-Prozess: Angeklagter Carsten S. widerspricht den Relativierungen Ralf Wohllebens. Verfahren geht ins nächste Jahr
    Von Claudia Wangerin
  • Bürokratische Warteschleife

    Das durchschnittliche Asylverfahren dauerte in Deutschland im vergangenen Jahr mindestens 8,2 Monate. Das brachte die von der Bundestagsfraktion Die Linke gestellte kleine Anfrage zur Asylstatistik 2015 zutage
    Von Ulla Jelpke
  • Veolia kauft sich frei

    7,5 Millionen Euro: Acht Jahre nach Auffliegen des ostdeutschen Müllskandals schließen Sachsen-Anhalt und Dienstleistungskonzern einen Vergleich
    Von Susan Bonath
  • Klein und tödlich

    Die Demokratische Volksrepublik Korea kann nach eigenen Angaben einen Typ von Atomsprengköpfen bauen, die auf ballistische Raketen passen
  • »Non merci!«

    Zehntausende demonstrieren in Frankreich gegen »Arbeitsmarktreform« der Regierung
  • Mit Varoufakis gegen den »Brexit«

    Britische Sozialdemokraten kämpfen für den Verbleib in der EU. Gewerkschaftsbewegung und Konservative Partei sind gespalten. Von
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Immer noch kein Hilferuf

    Bildung der »Einheitsregierung« zur Legitimierung einer NATO-Intervention erneut gescheitert.
    Von Knut Mellenthin
  • High Noon in Warschau

    Polnisches Verfassungsgericht erklärt eigene Geschäftsordnung für verfassungswidrig
    Von Reinhard Lauterbach

Das sind urbane Heuschrecken, die nichts zur Gemeinschaft beitragen, sondern nur dafür sorgen, dass die Preise in die Höhe schießen und die Lebensqualität sinkt, ehe sie weiterziehen.

Der Sänger der Band Travis, Fran Healy, über Berliner Hipster im Magazin Playboy
  • Beute für die Bahn

    Staatseigener Konzern übernimmt Nahverkehr in Kommunen. Die Stadt Pforzheim wurde als erste über den Tisch gezogen
    Von Werner Rügemer
  • Macri dreht Uhr zurück

    TV-Kanal Telesur wird in Argentinien blockiert. Präsident und Neoliberale machen Front gegen linke Medien
    Von Volker Hermsdorf
  • Die Welt wird schwarz-weiß

    Ab heute wird in Moskau der Schach-WM-Finalgegner von Magnus Carlsen ermittelt. Als Favorit gilt Fabiano Caruana
    Von Simon Zeise
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Leider konzentriert sich Antifaschismus heute allzu oft darauf, auf das verführte Fußvolk zu dreschen, und fast nie darauf, die Hintermänner aufzudecken und anzugehen.«