Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Maulkorb für Beschäftigte

    Drangsalieren statt fördern? Gewerkschaften, Linkspartei und Erwerbslose fordern Ende der Hartz-IV-Sanktionen. Statt dessen kommt eine Reform
    Von Susan Bonath
  • »Das war der Türöffnerkrieg«

    Der NATO-Angriff auf Jugoslawien 1999 war ein Verbrechen. Anklage erhob das UN-Tribunal in Den Haag aber gegen die Opfer der Aggression, an der Spitze Präsident Slobodan Milosevic. Heute vor zehn Jahren starb er in der Haft. Ein Gespräch mit Cathrin Schütz
    Interview: Arnold Schölzel
  • Verfassungswidriger Freihandel

    Gegen das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada soll in der BRD eine Verfassungsbeschwerde eingereicht werden
    Von Andreas Fisahn
  • »Faschismus und Krieg sind untrennbar«

    In den Medien wird vor allem über Geflüchtete, aber nicht über Fluchtursachen geredet. Herausforderung für Ostermärsche. Gespräch mit Felix Oekentorp
    Interview: Markus Bernhardt
  • Geschlagen und bedroht

    Opferberatungen warnen: Rassistische Attacken weiter auf dem Vormarsch. In Berlin ist Marzahn Schwerpunkt rechter Aktivitäten
    Von Markus Bernhardt
  • Verspätete Retourkutsche

    Brandenburgische Linke auf Selbstfindungskurs. Landesparteitag offenbarte Bild der Zerrüttung
    Von Matthias Krauß
  • Bejubelter Misserfolg

    Bundesbildungsministerium lobt »Deutschlandstipendium«. Nicht mal ein Prozent der Studierenden profitiert von diesem »Public-Private-Partnership«.
    Von Claudia Wrobel
  • Royales Manöver

    Saudi-Arabien hat die bisher größte Militärübung in der Region beendet.
  • Widerstand ungebrochen

    Ankara erklärt Militäroperationen in Diyarbakir und Idil für beendet – dafür Angriffe auf Yüksekova
    Von Nick Brauns
  • Datenleck beim IS

    Deutscher Geheimdienst gibt Unterlagen von Terrormiliz an Medien weiter
    Von Gerrit Hoekman
  • Nachhilfe für Hollande

    Frankreich: 500.000 Menschen demonstrieren gegen neues Arbeitsgesetz. Gewerkschafter, Schüler und Studenten auf der Straße
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Sieg für Journalistin

    Das Sondertribunal für Libanon lässt Anklage gegen die Journalistin Karma Al-Khayat fallen
    Von Jürgen Cain Külbel

Ich glaube, wir haben am letzten Sonntag Wahlen gehabt. Und ich glaube, wir haben nächsten Sonntag wieder Wahlen.

Die Berliner Landesvorsitzende der AfD, Beatrix von Storch, im Interview mit dem Deutschlandfunk
  • Spanien wackelt wieder

    Nach fast drei Monaten ohne Regierung beeinträchtigt die politische Krise die Wirtschaft. Ein Aufschwung ist in weite Ferne gerückt
    Von Robert Ojurovic
  • Und was machen wir?

    Rückblick auf den Kongress »Migration und Rassismus« der Neuen Gesellschaft für Psychologie in Berlin
    Von Christa Schaffmann
  • Abgestaubt

    Wieder einmal fällt der Süden Deutschlands unangenehm auf. In Baden-Württemberg beginnen die Wanderungen von Kröten, Molchen und Fröschen.
    Von Dusan Deak
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Gemeinsam überleben

    Worte für das Unaussprechliche: Claudia Schmids Dokfilm »Voices of Violence« über Gewalt gegen Frauen im Kongo und das System, das sie ermöglicht
    Von Jana Frielinghaus
  • Ursachen der Fluchtbewegung

    Erklärungen der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) und von Katrin Werner (Die Linke)
  • Der Fall Scharapowa

    Einkommensstärkste Tennisspielerin der Welt wurde des Dopings überführt – aus sportpolitischen Gründen?
    Von Peer Schmitt