Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Beistand für Syrien

    »Regime Change« im Antiterrorkampf: USA offen für Militärgespräche mit Russland. Moskau schließt Entsendung von Soldaten nicht aus
    Von Rüdiger Göbel
  • Mundraub des Tages: Massandra-Sherry

    Die alte BRD leistete sich in Salzgitter eine »Zentrale Erfassungsstelle der Landesjustizverwaltungen« zur Ermittlung von »Unrechtshandlungen« der DDR-Behörden. Die Ukraine, d...
  • Naiv oder mit Machtoption?

    Die Linke diskutiert über ihre Haltung zum Euro. Gysi will Fraktion auf Bekenntnis zur Gemeinschaftswährung festlegen
    Von Simon Zeise
  • Symbol der DDR

    Vor 25 Jahren fiel im Palast der Republik der letzte Vorhang
    Von Matthias Krauß
  • Rechtspopulisten on tour

    Nach Punktgewinn in Sachsen und Aufmarsch in Thüringen ruft die AfD zu fremdenfeindlicher Kundgebung in Potsdam auf
    Von Susan Bonath
  • Schlechte Luft ist tödlich

    Feinstaub-Studie: Holzfeuer, Kohlekraftwerke, Landwirtschaft emittieren die meisten Schadstoffe
    Von Bernd Müller
  • Ein neuer UN-Papiertiger

    Ende September sollen in New York die neuen »Nachhaltigkeitsziele« der Vereinten Nationen beschlossen werden. NGOs kritisieren fehlenden Plan zur Umsetzung
    Von Jana Frielinghaus
  • Gegen Spardiktate

    In Finnland haben am Freitag Zehntausende Menschen mit einem Generalstreik gegen die Kürzungspolitik der Regierungskoalition aus Konservativen und Rechtspopulisten protestiert...
  • BRD schützt EU-Grenzen

    Bundespolizei in Ungarn. Kroatien richtet Korridor für Flüchtlinge ein
    Von Roland Zschächner
  • Erste Hürde genommen

    Iran-Abkommen passiert den US-Kongress. Mühsamer und riskanter Weg bis zur Aufhebung der Sanktionen
    Von Knut Mellenthin
  • Gezielte Provokation

    Türkische Armee zerstört kurdische Guerilla-Friedhöfe – Eskalation einkalkuliert
    Von Nick Brauns
  • Übertritt gefordert

    Syrische Flüchtlinge wollen raus aus der Türkei und protestieren für die Öffnung der Grenze zu Griechenland
    Von Alp Kayserilioglu/Istanbul, Max Zirngast/Ankara

Es wird kalt. Und es wird hart. Umso wichtiger ist, dass die Mitte des Landes, die Verantwortungsseele der Bundesrepublik, jetzt zusammensteht.

Ulf Poschardt, Kommentator der Welt, schwört seine Leser auf die von Innenminister Thomas de Maizière erneut geplante Asylrechtsverschärfung ein
  • Bis das Segel blüht

    Die verblichene Hoffnung der Linken: Die Griechen erinnern sich an ihre großen Dichter
    Von Hansgeorg Hermann
  • Zum Ende kommen

    »Reflections« über Einwanderungspolitik auf dem Literaturfestival Berlin
    Von Maxi Wunder
  • Die Maß ist voll

    Auf München rollt eine humanitäre Katastrophe zu. Hunderttausende Saupreißn aus Sachsen, Thüringen, Schleswig-Holstein, Japan und anderen Bundesländern überschreiten unkontrol...
    Von Dusan Deak
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Blende 2015

    Liebe Leserinnen und Leser, im »Spreepark Berlin« sterben die Dinos vor sich hin. In der einstigen Vergnügungsanlage im Bezirk Treptow nagt lange schon der »Zahn der Zeit«, ei...
  • 39. Woche

    1990, 21. September: 460 Kalikumpel protestieren in ihrem Betrieb in Rottleberode gegen Kündigungen und miserable Abfindungen. Deshalb sind sie in den Hungerstreik getreten, g...
  • Geschichtsrevisionismus in Moldawien

    Die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) – Bund der Antifaschisten hat sich am 16. September mit einem Protestschreiben an den Botschafter der Republik Modau...
  • »Das war eine gewaltige Umwälzung«

    Gespräch mit Hans Watzek. Über die Bodenreform im sowjetisch besetzten Teil Deutschlands 1945 und die Restauration der alten Verhältnisse nach 1990
  • Das »rote Gespenst«

    Im September 1915 rief die russische Revolutionärin Alexandra Kollontai in der ersten Ausgabe der Zeitschrift Jugend-Internationale zur Schaffung einer dritten proletarischen Internationale auf
  • Gute Arbeit in der digitalen Gesellschaft!

    Der Fortschritt der Informationstechnologien verändert unser Leben grundlegend. Arbeitswelt, Konsum, Kultur und Kommunikation wandeln sich dramatisch. Mit einem Text von Evgen...
    Von Frank Bsirske
  • Für Wissen und Fortschritt. Über das Korn

    Irgendwann gegen Ende der letzten Eiszeit – vor etwa 10 000 bis 12 000 Jahren – haben Menschen angefangen, Landwirtschaft und Viehzucht zu betreiben. Fpr den Biologen Hansjörg...
    Von Frank Ufen
  • pol & pott. Sardinen-Snacks

    »St. Vincent« (USA 2014) von Theodore Melfi zeigt, wie sich ein miesepetriger alter Typ zu einem miesepetrigen alten Heiligen wandelt. Der Film ist trotz einiger Kitschmomente...
    Von Ina Bösecke
  • Durch die Drehtür

    An einem Grenzübergang in Marokko schleppen Lastenträger Waren von Europa nach Afrika
    Von Diana Laarz