75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Dezember 2021, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Streikrecht in Gefahr

    Bahn geht nun auch juristisch gegen Arbeitsniederlegungen der Lokführer und Zugbegleiter vor. Streit um geplantes Gesetz zur »Tarifeinheit«.
    Von Daniel Behruzi
  • Katastrophenkapitalismus

    Selbst ein Jahr nach dem Taifun »Haiyan« kommt der Wiederaufbau nur schleppend voran. Manila nutzt die Katastrophe zur Militarisierung.
    Von Rainer Werning
  • Polizei und Rassismus

    Über einen unschönen, aber unvermeidlichen Zusammenhang
    Von Arian Schiffer-Nasserie
  • »Bevölkerung streikentwöhnt«

    Aufreger GDL: Empörung über Arbeitskampf mit verfassungsrechtlicher Dimension. Ein Gespräch mit Dr. Stefan Heinz
    Interview: Interview: Markus Bernhardt
  • Gläserne Bürger

    Scheidender BKA-Chef Ziercke will mehr Polizeibefugnisse und weniger Datenschutz
    Von Susan Bonath
  • Hoffnungsloser Fall

    Arbeitsministerin Nahles will etwas gegen Langzeiterwerbslosigkeit tun. Nicht viel, aber ein bisschen was. »Zwei Schmalspurprogramme«, kritisiert Die Linke
    Von Ralf Wurzbacher
  • Mehr Geld für Krankenhäuser

    Kliniken klagen über zu geringe Investitionszuschüsse. Baden-Württemberg will Mittel aufstocken
    Von Daniel Behruzi
  • Genosse der Bosse

    Italiens Premier Renzi versichert Unternehmern, auf seinem Kürzungskurs keinen Schritt zurückzuweichen. Gewerkschaften planen Generalstreiks
    Von Gerhard Feldbauer
  • Sambias weißer Ritter

    Nach dem Tod von Staatschef Michael Sata hat Interimspräsident Guy Scott einen Machtkampf losgetreten
    Von Christian Selz
  • Luxemburg am Pranger

    Paradies für Weltkonzerne: Journalisten decken Praktiken der Steuervermeidung im Großherzogtum auf
  • Glencore will zugreifen

    Hauptsache Milliardengewinne: Aggressiver Schweizer Rohstoffdealer will in der Westsahara nach Öl bohren und behält Konkurrenten im Fusionsvisier.
    Von Dieter Schubert
  • Still-In

    Frauen in Athen demonstrieren für Akzeptanz
  • Nicht nur Karls Witwe

    Zum 50. Todestag der russischen Kunsthistorikerin Sophie Ryss, Liebknechts Frau und Adressatin der Gefängnisbriefe von Rosa Luxemburg
    Von Cristina Fischer