Gegründet 1947 Dienstag, 9. März 2021, Nr. 57
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
  • Truppe für Bürgerkrieg

    Ukraine: Machthaber wollen »Nationalgarde« gründen. Maidan-Anhänger mißhandeln Politiker in Ostukraine. Krim-Parlament verkündet Unabhängigkeit.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Chaos ohne Ende

    Der Bau des Hauptstadtflughafens BER kommt nicht voran. Es folgt Absage auf Absage.
    Von Benedict Ugarte Chacón
  • Der Sprüchemacher

    Noch vor kurzem wurde Hartmut Mehdorn als Retter des BER-Projekts gefeiert. Geleistet hat er wenig.
    Von Benedict Ugarte Chacón
  • Küssen konnte er nicht

    Volker Ullrich hat die ultimative Hitler-Biographie geschrieben. Sie erzählt, was wir schon immer wissen wollten.
    Von Otto Köhler

Einen solchen Sprung in der Bezahlung muß der Arbeitsmarkt erst einmal verkraften.

IG BCE-Chef Michael Vassiliadis widerspricht in der FAZ der Forderung des ver.di- Vorsitzenden Frank Bsirske nach einer schnellen Erhöhung des Mindestlohns
  • Die Lobby siegt

    EU-Gesetzesvorschlag zu Konfliktressourcen begeistert Unternehmen.
    Von Peter Dörrie
  • Deutliche Warnung

    Beschäftigte der Berliner Charité planen Warnstreik mit Stationsschließungen. Ziel sind personelle Mindeststandards.
    Von Herbert Wulff
  • Was man schuldig ist

    Das CL-Spiel Paris St. Germain gegen Bayer Leverkusen zeigt, wo im kommerziellen Fußball der Hammer für das Sparschwein hängt.
    Von Stefan Malta

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft