Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Obama hört mit

    US-Geheimdienste haben Zugriff auf Telefongespräche und Internetdienste. Washington Post berichtet über »Hintertür« bei Facebook, Google & Co.
  • Wahrheit als Verbrechen

    Wer Kenntnisse über ein System besitzt, kann diesem gefährlich werden.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Ab in die Bibliothek

    Entdecke die digitalen Möglichkeiten. Neues Dossier im Zeichen der Solidarität.
  • Vereint gegen Erdogan

    Türkei: Bei den Demonstrationen gegen die AKP-Regierung kommen erstmals verschiedene Protestbewegungen zusammen.
    Von Mehmet Calli

Zitat des Tages

Angela Merkels Stolz auf ihre eigene Leistung, in einem strukturell linken Land wie Deutschland eine bürgerliche Regierung ermöglicht zu haben, hat vor dem Hintergrund eines Linksrutsches der Union eine fast ironische Qualität.

Ulf Poschardt in der Welt
  • Schön traurig

    Fünfzig ist das neue Dreißig? Johnny Depp, den es am Sonntag erwischt, wird ein besonders jugendliches Geschenk überreicht.
    Von Ina Bösecke
  • Nackt in Asche

    Sigrid Löffler nennt es »körperlich«: Ein kurzer Blick auf der Berliner »Autorentheatertage«.
    Von Anja Röhl
  • Nöte der Natur

    John Neumeiers »Shakespeare Dances« eröffnen die 39. Hamburger Ballett-Tage.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • »Echter Frieden«

    Am 10. Juni 1963 sprach sich US-Präsident John F. Kennedy für Verhandlungen mit der Sowjetunion aus.
    Von Knut Mellenthin
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Im heutigen Stadium des Kapitalismus geht es nicht mehr um die Eroberung von Territorien, sondern um ökonomische Beherrschung.«
  • Den Menschen zugewandt

    Das Berliner Familienplanungszentrum BALANCE kümmert sich nicht nur um Frauen mit Handycaps.
    Von Carmela Negrete