1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Waffenhilfe statt Dialog

    Nur einen Tag nach amerikanisch-russischen Gesprächen über Verhandlungslösung in Syrien wird bekannt: US-Regierung will Aufständische militärisch ausrüsten und trainieren.
    Von Karin Leukefeld
  • Vernachlässigte des Tages: Deutsche Soldaten

    Deutsche Soldaten haben einen »übertriebenen Wunsch nach Wertschätzung«, »gieren nach Anerkennung«, verriet der zuständige Minister de Maizière der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS).
  • Rassistische Hetze

    »Pro NRW« springt auf Kampagne der »politischen Mitte« gegen Sinti und Roma auf. Rechte planen Kundgebungen.
    Von Markus Bernhardt
  • Neu-alter Weichspüler

    Die »Transformationsstrategie« präsentiert sich als zeitgemäßer revolutionärer Weg.
    Von Hans-Peter Brenner

Wenn wir einen Kompromiß mit der SPD in zentralen Fragen wie So­zial-, Finanz- und Außenpolitik hinbekommen würden, scheitert die Wahl eines SPD-Kanzlers nicht an uns.

Gregor Gysi, Spitzenkandidat der Partei Die Linke für die Bundestagswahl, gegenüber der Rheinischen Post (Mittwochausgabe)
  • Kaum noch abzuwenden

    Vom US-Senat verschobene automatische Haushaltskürzungen treten am 1. März in Kraft.
    Von Rainer Rupp
  • Von wegen streikmüde

    2012 nahmen sechsmal mehr Beschäftigte an Arbeitskämpfen teil als im Jahr zuvor.
    Von Mirko Knoche
  • »Durchaus«

    Wie Dan Diner Wolfgang Kraushaar und Ulrike Meinhof liest
    Von Markus Mohr und Gerhard Hanloser
  • Mit Waffen posen

    Wenn Hänsel und Gretel zu Hexenjägern werden.
    Von Ben Mendelson
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Im 20. Jahrhundert beherrschten große Unternehmen und ihr Staat mit ihren Manipulationen und Regelungen die Marktfaktoren so stark, daß von freiem Markt keine Rede mehr sein konnte.«
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps
  • Der Aufrüstungsminister

    Jan van Aken, außenpolitischer Sprecher der Linksfaktion im Bundestag, erklärte am Mittwoch zur Vorstellung des Jahresabrüstungsberichts der Bundesregierung für das Jahr 2012:
  • Grelles Licht

    Zum Mordprozeß gegen Olympiastar Pistorius
    Von Christian Selz, Kapstadt

Kurz notiert