Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Urteil im Piratenprozeß

    Hamburg: Zehn Somalis müssen nach bewaffnetem Überfall auf Handelsschiff für zwei bis sieben Jahre ins Gefängnis. Regierung will private Sicherheitsdienste auf See zulassen.
    Von Jörn Boewe
  • Ökonomische Situation

    Unsere Leserinnen und Leser haben verstanden: Neben Spenden und Genossenschaftsanteilen erreichen uns vor allem Abonnements für die Print- und Onlineausgabe.
  • Abokampagne

    Leser werben Leser: Ihr ganz persönlicher Abocoupon.
  • Zerfallender Staat

    Ein Jahr nach der Ermordung von Ghaddafi bietet Libyen ein Bild der Zerrüttung.
    Von Knut Mellenthin

Kurz notiert

  • »Wir stecken da in einem Dilemma«

    Linke kritisieren Berliner Landeschef Klaus Lederer – haben aber keine personelle Alternative. Ein Gespräch mit Jens Carlberg
    Interview: Rüdiger Göbel
  • Dumpinglohn gesichert

    Sachsen-Anhalt: CDU und SPD schmettern Regelungen für Einkommensuntergrenzen bei öffentlichen Betrieben ab.
    Von Susan Bonath
  • Sorge um das Staatswohl

    Neonaziterror: Alles, nur keine Vertuschungsabsicht soll hinter der Aktenvernichtung im NSU-Skandal gesteckt haben.
    Von Claudia Wangerin
  • Hausbesetzer siegen

    Berlin-Pankow macht Weg frei für dauerhafte Nutzung der Seniorenbegegnungsstätte Stille Straße 10.
    Von Daniel Bratanovic
  • Leere Worte von Zuma

    Südafrikas Präsident will eskalierende Bergarbeiterstreiks beenden.
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Auftakt in Oslo

    Kolumbiens Guerilla und Regierung verhandeln in norwegischer Hauptstadt. Gemeinsames Kommuniqué veröffentlicht.
    Von André Scheer, Caracas
  • Kommunalwahlen in Kuba

    8,5 Millionen Menschen stimmen am Wochenende über 32000 Kandidaten ab.
    Von Volker Hermsdorf

Anstatt alle Kraft auf die Verteilung der Gummibärchen zu richten, können wir ebenso gut mehr Gummibärchen produzieren.

Dagmar Schulze Heuling, Mitarbeiterin im Forschungsverbund SED-Staat der FU Berlin und Bloggerin der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, untermauerte in der Welt ihre These, daß eine Umverteilung von oben nach unten keine Lösung im Kampf gegen Armut wäre
  • Klärungsbedarf

    Erklärung von Inge Höger und Carsten Albrecht von der Antikapitalistischen Linken
  • »Faschisten sind jetzt populär geworden«

    Gespräch mit Wjatscheslaw A. Lichatschew. Über die Aussichten ­ukrainischer Neonazis, erstmals ins Parlament zu ziehen, Haßverbrechen und den ­rechtsextremen Chef einer Kiewer Vorzeigeuniversität.
    Interview: Frank Brendle in Kiew
  • Platz an der Sonne

    Im Bund mit sieben weiteren imperialistischen Mächten schickte das Deutsche Reich 1900 eine »Strafexpedition« nach Ostasien.
  • Hotelzimmer in Burgos

    Als wir endlich in Burgos ankamen, begannen meine Hände zu zittern. Die jW-Wochenendgeschichte
    Von Martin Brinkmann
  • Über Vinylfetischismus

    Den Plattensammler in freier Laufbahn kann man nirgends so trefflich studieren wie innerhalb der Northern-Soul-Szene des perfiden Albion.
    Von Reinhard Jellen
  • Kabeljau-Püree

    »In Paris essen sie besser und sie küssen sich öfter«, heißt es zu Beginn von »Ariane – Liebe am Nachmittag« von Billy Wilder.
    Von Ina Bösecke
  • Marsch der Würde

    Flüchtlinge kämpfen gegen erbärmliche Lebensbedingungen in Deutschland.
    Von Daniel Bratanovic