Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Montag, 6. Juli 2020, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
  • Troika auf die Streichliste

    Neue Massenproteste gegen Kürzungspolitik in Frankreich, Portugal und Spanien. In Deutschland Zehntausende bei Aktionstag gegen ungerechte Verteilungsverhältnisse.
    Von Peter Steiniger
  • Imperiales Europa

    Daniel Cohn-Bendit und Guy Verhofstadt streben die europäische Weltherrschaft an. Ab heute touren sie mit ihrem »Manifest« durch die EU.
    Von Thomas Wagner

Am Ende waren auch alle gleich – nämlich gleich arm.

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer in Tuntenhausen über den Sozialismus anläßlich des Tags der Deutschen Einheit
  • Lieber Haten als Liken

    Computerspiele als Erzählform: Die Zukunft der Literatur, mal wieder, beim Berliner »Litflow«-Kongreß.
    Von Jamal Tuschick und Malte Abraham
  • Made in Japan

    Mit 117 db waren die Briten Deep Purple vor 40 Jahren die lauteste Band der Welt.
    Von Hagen Bonn
  • In Europa (31)

    Die Mischung aus Gladiatorenspiel, Gottesdienst, Leistungsethik und Triumphgeheul wenigstens zur Kenntnis nehmen.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.

Kurz notiert

  • Bei allen Schlägen

    Der »Eckenbrüller« ist vorbei, denn Edgar Külow ist gestorben.
    Von Christof Meueler
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Seit den 1990er Jahren führt Deutschland wieder Krieg um Rohstoffe, Absatz und Einfluß. Die Bundeswehr ist eine Interventionsarmee, weltweit, auch im Inland, einsetzbar.«