Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Opel stürzt ab

    Wechsel auf dem Chefposten offenbar wegen weiterhin katastrophaler Verkaufszahlen. Gewerkschaften und Betriebsräte warnen vor Werksschließungen.
    Von Daniel Behruzi
  • Ein Musterfall

    »Entwicklungshilfe« hat neue Ziele: Staaten bauen, Staaten zerstören. Zum einjährigen Bestehen des Südsudan.
    Von Sevim Dagdelen
  • EnBW-Affäre weitet sich aus

    Zwei baden-württembergische Exminister im Visier der Ermittler. Früherer Regierungschef Mappus: Habe nur zum Wohle des Landes gearbeitet.
    Von Mirko Knoche
  • Unschuldslämmer

    Dessauer Fördermittelaffäre Thema im Landtag von Sachsen-Anhalt. Trotz offensichtlicher Seilschaften geben sich Unionspolitiker als »Hüter von Recht und Gesetz«.
    Von Susan Bonath
  • Leoparden anleinen

    Rüstungsgegner bereiten für den Spätsommer Großkampagne gegen Waffenexporte vor.
    Von Daniel Bratanovic
  • Schützlinge des Inlandsgeheimdienstes

    Zwei ehemalige V-Männer aus Thüringens Neonaziszene wurden nach eigener Aussage vom Verfassungsschutz vor der Polizei gewarnt.
    Von Claudia Wangerin
  • Protest gegen Kürzungen

    Spanische Staatsbedienstete haben am Freitag gegen weitere Kürzungen ihrer Bezüge demonstriert.
  • Der Staat als Mörder

    Opfer von Polizeiterror müssen sich zu Widerstandsgemeinschaften zusammenschließen. Nur eine Bewegung kann die gesellschaftlichen Verhältnisse ändern, die Gewalt hervorbringen.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Massenmord in Treimseh

    Erneut Massaker in syrischem Dorf. Opposition beschuldigt ­staatliche Milizen. Regierung macht Terroristen verantwortlich.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Aufmarsch gegen Iran

    US-Marine stationiert Kriegsschiff und Mini-U-Boote aus deutscher Produktion am Persischen Golf.
    Von Knut Mellenthin

Es ist so, daß wir in Spanien eine Jugendarbeitslosigkeit von 50 Prozent haben. In Deutschland liegt sie bei nur fünf Prozent – das ist faktisch Vollbeschäftigung.

Oliver Koppel vom Institut der deutschen Wirtschaft im Gespräch mit tagesschau.de zu der Idee von Bildungsministerin Annette Schavan (CDU), spanische Jugendliche in Deutschland auszubilden
  • Klassenjustiz

    Vor 90 Jahren: Nach dem Mord an Reichsaußenminister Walter Rathenau wurde das Republikschutzgesetz erlassen.
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Alle Geheimdienste bewegen sich jenseits von demokratischem Recht und Gesetz. Als scheindemokratisches Feigenblatt hierfür dienen in der Substanz machtlose parlamentarische Kontrollgremien.«