jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Oskar oder Osten

    Linke sucht neuen Vorsitzenden: Lafontaine berät heute mit Vorstandsgremien. Bartsch bekräftigt eigene Kandidatur und ruft Kritiker auf den Plan.
    Von Sebastian Carlens
  • Debakel in Düsseldorf

    Wahlen in Nordrhein-Westfalen: Deutliche Mehrheit für rot-grün. Lindner trotzt FDP-Bundestrend, Linke fliegt aus dem Landtag, Piraten punkten als Protestpartei.
    Von Markus Bernhardt, Düsseldorf
  • Notwendige Re-Politisierung

    Über Linke in Europa, die Krise der Partei Die Linke und über vernunftbasierte Politik in Zeiten der neoliberalen Gegenaufklärung.
    Von Wolfgang Gehrcke, Diether Dehm, Kurt Neumann, Christiane Reymann, Harald Werner

Der Wahlausgang ist für die Union eine politische Katastrophe, die mich wirklich aufwühlt. Es ist ein Desaster mit Ansage.

CSU-Chef Horst Seehofer in Bild zur Wahlschlappe der CDU in Nordrhein-Westfalen
  • Dabeisein ist alles

    Bei den Deutschen Meisterschaften der Schwimmer ging es fast nur um Olympia.
    Von Klaus Weise
  • Ene mene muh

    Nun also noch die Relegation, dann ist es geschafft. Dann können wir endlich ausatmen, das Herz für die nächste Saison schonen.
    Von Karl Aalen
  • Humanismus, bayerisch

    Als Uli Hoeneß zum ersten Mal das Wort »Menschenrechte« hörte, wurde er hellhörig.
    Von Wiglaf Droste