Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2024, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Straftat Umweltschutz

    Linke-Abgeordneten droht Klage wegen Aufrufs zu Aktionen gegen Atommülltransporte – es sei denn, sie spenden 500 Euro. Neue Studie zu Folgen von »Niedrigstrahlung«.
    Von Jana Frielinghaus
  • Ost-West-Zeitung

    Die 1.-Mai-Ausgabe der jungen Welt wird bundesweit an 87 Orten verteilt. Bereits 2211 Probeabos eingesammelt.
  • Linke in schwerer See

    Landtagswahlen in Schleswig-Holstein: Piraten punkten als neue Protestpartei. SSW als soziales Korrektiv.
    Von Mirko Knoche
  • In Nähe zum Tatort

    Mehrheit für Silvio-Meier-Straße bei Bürgerversammlung in Berlin-Friedrichshain. 1992 ermordeter Antifaschist wollte Freunden zufolge kein Held sein.
    Von Michael Merz
  • Pleiten, Pech und Pannen

    Ehemaliger Leiter der »BAO Bosporus« sagte vor dem NSU-Untersuchungsausschuß aus.
    Von Sebastian Carlens
  • Europäischer Tunnelblick

    Elf Kriegsszenarien, ein Buch und die Frage: Wie sind die Krisen der Zukunft zu verhindern? Rezepte von und mit ­Frank-Walter Steinmeier in Berlin vorgestellt.
    Von Florian Möllendorf
  • An die Occupy-Bewegung

    Nicht abwarten, sondern handeln. Organisieren, Widerstand leisten, eine bessere Welt erringen.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • ECOWAS schickt Truppen

    Staatenbund will Übergangsperiode nach Militärcoups in Mali und Guinea-Bissau überwachen.
    Von Thomas Berger
  • Feuer frei für die CIA

    Präsident Obama erleichtert Drohnenangriffe des US-Geheimdienstes im Jemen und erteilt faktisch Lizenz zum Töten. 27 Überfälle mit fast 250 Toten seit 2009.
    Von Knut Mellenthin

Die Beachtung des Bürgers in Europa konzentriert sich auf seine Kontrolle.

Heribert Prantl in der Süddeutschen Zeitung zu den EU-Beschlüssen zur Speicherung von Fluggast- und Telefondaten

Kurz notiert

  • Kollektiver Organisator

    Vor 100 Jahren wurde die Prawda als Tageszeitung der Bolschewiki gegründet.
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Meine Hoffnung: Je hysterischer verteufelt wird, desto resistenter werden möglicherweise diejenigen, an die es sich richtet.«
  • »Haben die Deutschen begriffen, woran wir leiden?«

    Gespräch mit Fivos Ioannidis. Über den Widerstand gegen die Wehrmacht, Folter in den Kerkern der Obristen-Junta und Angela Merkels Rettungsversuche für die »Kapitalmärkte«.
    Interview: Hansgeorg Hermann in Heraklion
  • Schnelleres Erwachen

    Zwei Monate nach Beginn des russisch-japanischen Krieges im Februar 1904 entwarf Wladimir Iljitsch Lenin ein Flugblatt für den 1. Mai.
  • Über Horrorfilmmusik (3)

    Daß die Neue Musik zur Ausdrucksform des Horrorfilms werden konnte, läßt sich mit Strukturanalogien zwischen beiden Kunstformen erklären.
    Von Reinhard Jellen
  • Pikante Erbsen

    Durch Zufall rettet Om Shanti eines Tages das Leben und gewinnt ihr Herz. Klingt blöd, ist es auch.
    Von Ina Bösecke
  • Vergessener Konflikt

    Reise durch Irak-Kurdistan. Nach 30 Jahren Krieg ist es schwer geworden, Wahrheit von Unwahrheit zu unterscheiden.
    Von Benjamin Hiller