1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Kreuzzug abgewehrt

    Antiislamische Hetze scheitert am Bürgerprotest: Tausende demonstrieren in Duisburg und anderen Städten gegen Aufmärsche von NPD und »Pro NRW«.
    Von Dirk Hein
  • Der nationale Konsens

    Dialektik von Krisenbewältigung und gesellschaftlichem Fortschritt in der Volksrepublik China.
    Von Helmut Peters
  • »Irmer fischt Stimmen am rechten Rand«

    Hessischer CDU-Politiker schürt gezielt Vorurteile gegen Moslems, Migranten und Antifaschisten. Ein Gespräch mit Janine Wissler
    Interview: Gitta Düperthal
  • Geld für Flexibilität

    Beschäftigte des Stuttgarter Klinikums bekommen künftig 30 Euro, wenn sie an ihrem freien Tag einspringen.
    Von Herbert Wulff
  • Linksjugend müpft auf

    In Frankfurt/Main tagte der 3. Bundeskongreß von [’solid]. Der Verband will sich auf Schwerpunkte konzentrieren: Bildungsstreik und Antiatomproteste.
    Von Jan Kaaskop
  • Vorratsdaten: FDP eiert herum

    Karlsruher Urteil war nur ein Teilerfolg – Bundesregierung ist uneins. Linke fordert Aufhebung der EU-Richtlinie.

Schwarz-Grün ist für mich eine grausame Vorstellung – fast schon Fegefeuer. Der Arbeitsminister von Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann (CDU), zu möglichen Koalitionen nach der Landtagswahl

Der Arbeitsminister von Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann (CDU), zu möglichen Koalitionen nach der Landtagswahl
  • Schwelbrand

    Die Wirtschaftskrise und der subjektive Faktor des Widerstands. Eine Tagung in Berlin.
    Von Arnold Schölzel
  • Die Korrekturen

    Große Hits mit blöden Texten: Eddie Argos repariert mit Everybody was in the french resistance die Charts.
    Von André Weikard
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps