Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • SPD will Front begradigen

    Kanzlerkandidat Steinmeier macht Afghanistan-Krieg zum Wahlkampfthema. In den USA wächst selbst unter Konservativen Ablehnung des Truppeneinsatzes.
    Von Rainer Rupp und Arnold Schölzel
  • Almeida gestorben

    Juan Almeida Bosque war ein Wegbegleiter des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro
  • Reden in Teheran

    USA akzeptieren iranisches Gesprächsangebot. Nur Alibi für härtere Sanktionen?
    Von Knut Mellenthin
  • Provokationen Israels

    Palästinenser fordern Stopp des Siedlungsbaus als Voraussetzung für Gespräche.
    Von Karin Leukefeld
  • Eisiger Dialog

    Zeichen für Wiederaufnahme des indisch-pakistanischen Friedensdialogs stehen denkbar schlecht.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Richter vor dem Kadi

    Spaniens bekanntester Jurist muß sich wegen Rechtsbeugung bei Verfolgung faschistischer Verbrechen verantworten.
    Von Ingo Niebel

Zitat des Tages

Ich freue mich auf meine künftige Wahlkreisarbeit.

Thüringens scheidender Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) in einem Eintrag auf seiner Homepage
  • Problematische Kompromisse

    Eines der letzten Bücher Harald Neuberts befaßt sich mit vier führenden Politikern der Italienischen KP.
    Von Gerhard Feldbauer

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Leicht ist es, einen Krieg zu eröffnen, aber aus ihm herauszukommen und mit Würde beenden zu können, um ein Zigfaches schwerer.«