Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. April 2020, Nr. 81
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
  • Ringen um Einigkeit

    Linke-Spitzenpolitiker fordern vor Wahlparteitag ihre Genossen auf, für »reale Veränderungen« zu kämpfen.
    Von Jana Frielinghaus
  • Täglich erstklassig

    Drei Monate zum Einlesen: Auch ein lebenslanges Bildungsangebot beginnt mit dem ersten Schritt.
  • Eine Woche in Aktion

    Schüler und Studenten proben den Ausstand: Mehr als eine Viertel Million Menschen bei Bildungsstreik.
    Von Wladek Flakin
  • Druck auf das Kapital

    Vorabdruck. Die Entwicklung der KP Chinas und ihrer Strategie seit 2003.
    Von Helmut Peters
  • Teure Ignoranz

    Jugendärzteverband: Kita-Ausbau auch zur Prävention von Armutskarrieren dringend erforderlich.
    Von Jana Frielinghaus
  • Gewerkschaft schlägt Alarm

    Berliner Senat will notwendige Gebäudesanierung am Uniklinikum Charité nicht ausreichend finanzieren.
    Von Herbert Wulff
  • Abriß in der Heide

    Der Rückbau des AKW Greifswald ist ein Paradebeispiel für die gesellschaftlichen Folgekosten der Atomindustrie.
    Von Reimar Paul

Mich beunruhigt, daß es einen Rückfall in alte kommunistische Ideologien gibt.

André Brie, Ex-Europaabgeordneter der Linkspartei und »Vordenker« einer Mitte-Links-Regierung in der BRD, in der taz
  • Rütteln am Käfig

    Weg vom US-Dollar: Große Schwellenländer wollen mehr Einfluß im ­globalen Wirtschafts- und Finanzsystem.
    Von Tomasz Konicz
  • Keine Frage der Ehre

    Am 21. Juni 1919 gab Konteradmiral Ludwig von Reuter den Befehl zur Selbstversenkung der ­kaiserlichen Hochseeflotte.
    Von Alexander Bahar

Kurz notiert

Drei Wochen kostenlos probelesen!