75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Garzón auf Baskenjagd

    Spanischer Untersuchungsrichter leitet höchstpersönlich neue Repressionsmaßnahmen. Aufruf zum Generalstreik am Donnerstag
    Von Ingo Niebel
  • Systemfehler

    Reaktionen auf die Finanzkrise
    Von Arnold Schölzel
  • Verschleiern von Verbrechen

    Wie viele Menschenleben haben die Besatzer im Irak auf dem Gewissen? Eine neue WHO-Studie rechnet die Zahl der Opfer klein.
    Von Joachim Guilliard
  • »Nachholbedarf bei Bildung«

    DGB-Jugend Nordrhein-Westfalen gründet Aufklärungskampagne gegen rechts. Ein Gespräch mit Antonia Kühn.
    Interview: Herbert Schedlbauer
  • Bayern läßt prüfen

    Freistaat forscht Bewerber für öffentlichen Dienst systematisch auf Kontakte zur Partei Die Linke aus.
    Von Rolf-Henning Hintze, München
  • Prohibition in Magdeburg

    Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt verhängt zeitlich und örtlich begrenztes Alkoholverbot auf öffentlichem Platz.
    Von Anja Hotopp
  • Klagen unerwünscht

    Gewerkschaften, Richter und Sozialverbände kritisieren Gesetzentwurf der Regierung zur Straffung sozialgerichtlicher Verfahren. jW-Bericht.

Die SPD tut gerade so, als wäre das Kindergeld kein Anspruch der Eltern, sondern ein Gnadenerweis des SPD-Parteivorstands.

Der Vizechef der Fraktion Die Linke, Klaus Ernst, am Montag in einer Presseerklärung
  • Schlechtes Wetter

    In China steigt der Inflationsdruck. Spekulationsblasen und US-Finanzkrise stellen zentrale Wirtschaftssteuerung vor gewaltige Probleme.
    Von Wolfgang Pomrehn

Kurz notiert