3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Verfassung im Tiefflug

    Regierungsbericht über Bundeswehreinsatz zum G-8-Gipfel vorgelegt. »Tornado«-Bilder möglicherweise doch geeignet zur Personenerkennung
    Von René Schulz
  • Drama um Rote Moschee

    Islamabad: Viele Tote bei Auseindersetzungen zwischen Staatsgewalt und Koranschülern. Besetzung Afghanistans einer der Hintergründe
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Euro-Geschwader

    Österreichs SPÖ-Verteidigungsminister hat den Kampfbombervertrag unter Dach und Fach gebracht.
    Von Werner Pirker, Wien

Das Verfassungsgericht akzeptiert eine Selbst­legiti­mation der politischen und militärischen Exekutive und schiebt die Mitbestimmungsrechte des Parlaments bei der Umwidmung des NATO-Vertrages an den Rand.

Heribert Prantl in der Süddeutschen Zeitung (Mittwochausgabe) zum Tornado-Urteil des Bundesverfassungsgerichtes
  • Neues Kräfteverhältnis

    Venezuela erhöht Anteil am Ölgeschäft im Orinoco-Gürtel. Weltweit stellen staatlich kontrollierte Unternehmen die Dominanz privater Konzerne in Frage
    Von Humberto Marquez (IPS)
  • Abbau/Rückbau

    Die DDR im Schrank, mitten in Berlin
    Von Anne-Lydia Mühle
  • Kleinste Anzeichen

    Das »Sektchen« als Geißel unserer Zeit: In der Frankfurter Kneipe Klabunt stellen Greser & Lenz aus
    Von Jürgen Lentes
  • Kette geben

    Kampf, Keuch, Jesusssschrissstusss: Zum Filmstart von »Black Snake Moan«
    Von Tina Heldt
  • Haltet ein!

    Wenn der Eckpunkt Sinn macht (4). Drostes Sommertagebuch
    Von Wiglaf Droste
  • Aus Leserbriefen

    »Was heißt übrigens ›Postkommunisten‹, sind denn bei der Post so viele Linke beschäftigt?«

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!