Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2024, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Besatzer müssen raus

    Friedensmarsch in Nadschaf: Hunderttausende Iraker fordern Abzug der US-Truppen. Senat in Washington stellt Präsident Bush 100 Milliarden für den Krieg zur Verfügung.
    Von Rüdiger Göbel
  • Dorf unter dem Himmel

    Berliner Heinrich-Heine-Preis gespendet: Schriftsteller Peter Handke übergibt 50000 Euro an serbische Enklave im Kosovo.
    Von Peter Wolter, Velica Hoca
  • Sozialismus von unten

    Der Marxismus braucht im 21. Jahrhundert eine Theorie herrschaftsfreier Institutionen.
    Von Thomas Wagner

Man muß auch mal mit solchen Maßnahmen deutlich machen, daß es nicht geht, auf Veran­staltungen den Menschen zu versprechen, daß man sich für sie einsetzt, und auf der anderen Seite Gesetze zu ­beschließen, mit denen man das Gegenteil bewirkt.

Der bayrische DGB-Vorsitzende Fritz Schösser im Bayrischen Rundfunk zur Ausladung von SPD-Rednern für Kundgebungen am 1.Mai
  • Auf eigenen Füßen

    Die »Bank des Südens« soll die wirtschaftliche Entwicklung Südamerikas fördern, unabhängig von USA, Weltbank und IWF.
    Von Harald Neuber
  • Majestät beleidigen

    In Bayern könnte das Wort »Karikaturenstreit« demnächst eine neue Bedeutung bekommen.
    Von Claudia Wangerin
  • Sehr britische Ostern

    Terry Jones hat die Kreuzigungsgeschichte am besten verjuxt. Noch größere Verdienste bei Verspottung des US-Präsidenten.
    Von Jürgen Elsässer
  • Bubblegum und Bier

    Sehnsucht nach Liebe und Inferno: Eddie Spaghetti tourt mit den Supersuckers.
    Von Klaus Bittermann
  • Knut und Knute

    Devotionalienschwemme papistischen Ausmaßes: Wird der arktische Säugling schon bald zum Problembär?
    Von Wiglaf Droste
  • Kurze Auftritte

    Die hiesigen Medien schaffen Arbeitsplätze.
    Von Helmut Höge

Kurz notiert

  • »Politische Intrigen«

    Briefwechsel zwischen Norbert Hansen, Vorsitzender von Transnet, und der Initiative »Bahn von unten«.
  • Kundgebung am 15. April

    Erklärung von Heinz Schmidt, Mitglied des Freundeskreises Ernst-Thälmann-Gedenkstätte Ziegenhals e. V.