Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Ein grünes Ei, ein rotes Ei

    Claudia Roth koffert gegen Ostermärsche der Kriegsgegner. SPD-Chef Kurt Beck will ein bißchen Frieden.
    Von Jürgen Elsässer
  • Geheime Militärhaushalte

    Kriegerische Einsätze der EU werden teilweise aus zivilen Töpfen finanziert. Die Union verstärkt Rüstung und benötigt dafür eine Verfassung.
    Von Martin Hantke

Ich war nie ein Freund großer Koalitionen, aber im Moment sieht es tatsächlich so aus: Die große Koalition ist die ›Ruck-Regierung‹.

Roman Herzog (CDU), der 1997 als Bundespräsident gefordert hatte, durch Deutschland müsse ein Ruck gehen, im Focus
  • Alle für den Ölkonzern

    Venezuelas Staatsunternehmen PdVSA gibt Anleihen in Milliardenhöhe aus. Regierung verspricht sich Verringerung der Abhängigkeit vom Ausland.
    Von Harald Neuber, Caracas
  • Einfach mal hinschauen

    Die Blende 2007 ist ab sofort geöffnet. Sie sind zum Mitmachen beim-Fotowettbewerb eingeladen.
  • Kein Nagellack

    CocoRosie machen wunderschöne Musik und meinen es auch mit den Texten absolut ernst.
    Von Barbara Schulz
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Solidarität ist immer ›mehrdimensional‹, auf jeden Fall von Gegenseitigkeit der Menschen geprägt. Sie ist nicht zu ›verteilen‹, sondern zu praktizieren.«

Kurz notiert

  • »Ob Kinkel gelebt hat?«

    Gespräch mit Walter Ruge. Über den Faschismus und die Deutschen, Stalin und historischen Materialismus
    Interview: Arnold Schölzel
  • Vornehmster Heiliger

    1841 feierte Karl Marx in der Vorrede zu seiner Doktordissertation den sagenhaften Prometheus.
  • Über Pornographie II

    Graf von Porno reitet wieder: Die Leute haben weniger Sex als ihre Großeltern.
    Von Reinhard Jellen
  • Makhluta

    »Was war zu erwarten?« fragte Alexander, den ich gern den kleinen Fleischfresser nenne.
    Von Tina Aufstaden