Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Das Semester wird heiß

    Spontandemos, Straßenblockaden, brennende Mülltonnen und zerbeulte Autos – der Protest gegen die neoliberale »Hochschulreform« zeigt hierzulande erstmals Ansätze einer handfesten Auseinandersetzung. Ein Protestmarsch Tausender Studierender mündete am Mittwoch in Frankfurt (Main) in Zusammenstöße mit der Polizei.
    Von Ralf Wurzbacher
  • »Wir wollen SPD als Partei der Linken stärken«

    Sozialdemokraten wollen Debatte über Kapitalismus fortführen. Hartz IV muß deshalb aber nicht unbedingt auf die Tagesordnung. Ein Gespräch mit Ernst Dieter Rossmann.
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Merkels Grundsatzrede zu Europapolitik

    Das war nix, Angie! Da bestellst du die Abgeordneten morgens um neun Uhr in den Bundestag, und die dackeln auch brav herbei, und dann so was!
    Von Jürgen Elsässer
  • Geschichtenerzähler des Tages: Joachim Fest

    Kennen Sie eigentlich Herrn Hitler? Über den formulierte Andreas Hahn in dieser Zeitung: »Die Frauen liebten ihn, und er sie nicht zurück. Da liebten ihn die Männer ebenfalls.«
  • »Es gibt nicht nur Freude über den Bush-Besuch«

    Die Landrätin von Rügen ist gegen den Besuch des US-Präsidenten in Stralsund. Sie rechnet aber nicht mit Tourismus-Einbußen wegen des Spektakels. Ein Gespräch mit Kerstin Kassner.
    Interview: Wolfgang Pomrehn
  • »Im gemeinsamen Kampf«

    Wolfgang Abendroth im griechischen Widerstand: Die Erfahrung antifaschistischer Solidarität war prägend auch für seine wissenschaftliche Laufbahn.
    Von Friedrich-Martin Balzer
  • Ausschuß zum Festakt

    War der deutsche Geheimdienst beim Foltern und Kriegführen behilflich? Zum 50. des BND verständigte sich der Untersuchungsausschuß auf einen Fahrplan bis zur Sommerpause.
    Von Nick Volz
  • »Solche Leute gehören raus«

    19jährige Äthiopierin darf in Bayern nicht zur Schule gehen. Ausländeramt meint: Zuviel Integration könnte spätere Abschiebung erschweren.
    Von Nick Brauns
  • Räumungsklage gegen Neonazis

    Umtriebe neofaschistischer Szeneläden werden Dortmunder Lokalpolitikern langsam unheimlich.
    Von Markus Bernhardt
  • Eine »ideologische Frage«

    Anhörung im Verkehrsausschuß des Bundestags zur Privatisierung der Bahn mit oder ohne Netz. Lobbyisten haben Unterwertverkauf strategisch eingefädelt.
    Von Winfried Wolf
  • Mütter und Gedöns

    Sozis reden gern über Geschlechtergerechtigkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf – und sorgen mit Hartz IV und Co. für das Gegenteil.
    Von Jana Frielinghaus
  • Neues Selbstbewußtsein

    EU-Staaten ratlos: Beim EU-Lateinamerika-Gipfel in der österreichischen Hauptstadt stellen Vertreter der »Dritten Welt« Forderungen. Kuba-Gegner isoliert.
    Von Harald Neuber, Wien
  • Siege für die Linke

    Wahlen in vier indischen Bundesstaaten. Erfolge für Linksbündnis unter Führung der Kommunisten.
    Von Hilmar König, Neu Delhi
  • Ein bisher einseitiger Frieden

    Bei der Aufnahme von Verhandlungen mit der baskischen ETA spielt die spanische Regierung unter Ministerpräsident Zapatero auf Zeit.
    Von Ralf Streck, Donostia/San Sebastián
  • ALBA statt Ausbeutung

    Wirtschaftsbündnis zwischen Bolivien, Kuba, Venezuela: Die bolivarische Alternative zum Freihandel nimmt Gestalt an.
    Von Sahra Wagenknecht

Wer arbeitet, soll etwas zu essen haben, wer nicht arbeitet, braucht nichts zu essen.

Franz Müntefering, Bundesminister für Arbeit und Soziales, nach von SPD-Abgeordneten am Donnerstag bestätigten Medienberichten am Dienstag in einer Fraktionssitzung
  • Insekten im Nebel. Ein Comic-Debütalbum

    Es ist sicher unangenehm genug, eines Morgens aus unruhigen Träumen zu erwachen und ein Käfer zu sein. Aber wie sieht es aus, wenn man immer schon ein Insekt war, es nur nicht gemerkt hat?
    Von Jan-Frederik Bandel
  • Wüste ist weg

    Die Masche macht müde: Die Superkonsensband Calexico bläst nicht mehr offensiv.
    Von Alexander Liebenthal
  • Brüllt mal jemand?

    Straßenlaternen, Touristen, bewaffnete Teenager und die Tips und Tricks des Jean-Luc Godard: Die Reihe »Radical Closure« bei den Kurzfilmtagen Oberhausen.
    Von Christof Meueler
  • Allerletzte Eskapade

    Ein Gespenst geht um in Lateinamerika: Ist Jesus Gil y Gil wieder da?
    Von Frank Geißler
  • Der Eckenbrüller

    Während in der 1. Bundesliga bis auf die Begegnung Wolfsburg gegen Kaiserslautern wohl alle Messen gesungen sind, sieht es in der 2. etwas anders aus.
    Von Edgar Külow