75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. Juli 2024, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Frankreich-Wahl 2 Leserbriefe

    Volksfront schlägt Le Pen

    Wahlen in Frankreich: Sieg der vereinten Linken. Mehrheit wollte weder Staatschef Macron noch Le Pens Rechtsaußen.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Widerspenstiges Volk

    Die Franzosen haben am Sonntag nicht nur sich selbst, sondern allen gleichgesinnten Menschen in Europa ein bisschen Hoffnung gemacht.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Kommentar 1 Leserbriefe

    Unabhängig

    Kommt es hart auf hart, verschwindet Orbán bei der EU schon mal auf der Toilette und lässt zugunsten Kiews abstimmen. Daher bleibt abzuwarten, was seine Friedensreisen bringen. Gewichtiger ist der Besuch Modis in Moskau.
    Von Arnold Schölzel
  • NATO-Gipfel 1 Leserbriefe

    Feiern und vertrösten

    Beim NATO-Gipfel, obwohl er dort nicht hingehören soll: Wolodimir Selenskij.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Holocaust 4 Leserbriefe

    »Die falsche Person ist angeklagt«

    Vor 50 Jahren wurde die Nazijägerin Beate Klarsfeld in Köln verurteilt, weil sie versucht hatte, den SS-Obersturmbannführer Kurt Lischka zu entführen
    Von Ulrich Schneider
  • Rüstungsspirale 1 Leserbriefe

    Weniger ist mehr

    Verteidigungsminister Pistorius zeigte sich enttäuscht über die Zusatzmilliarde für Bundeswehr im Haushaltsentwurf 2025. Armutsforscher Christoph Butterwegge prangert derweil Kürzungen zu Lasten von Armen an.
    Von Kristian Stemmler
  • Niedergang der Linkspartei 2 Leserbriefe

    Keine Kompromisse mehr

    Linke-Vorstand will nach EU-Wahl Positionen »weiterentwickeln«. BSW »Teil der Rechtsentwicklung«
    Von Nico Popp
  • Maritime Wirtschaft

    Aktiendeal im Hafen

    Am Hamburger Hafen rumort es. Die Schweizer Reederei MSC soll beim überwiegend staatseigenen Logistikkonzern HHLA einsteigen. Hafenarbeiter und Verdi mobilisieren dagegen. Den SPD-Grünen-Senat lässt die Kritik kalt.
    Von Burkhard Ilschner
  • Putschversuch in Bolivien

    »Das Volk kennt die Geschichte«

    Bolivien: Putschversuch scheiterte an fehlendem Rückhalt der Bevölkerung. Justiz ermittelt gegen Finanziers. Ein Gespräch mit Jorge Ledezma Cornejo, Generalkonsul Boliviens in der peruanischen Hauptstadt Lima.
    Interview: Thorben Austen, Quetzaltenango
  • Arbeitskampf international 1 Leserbriefe

    Demonstrativer Aufzug

    Sie haben genug, wollen mehr Lohn, mehr als die angebotenen 5,1 Prozent. Deshalb hat die Gewerkschaft der Beschäftigten beim Chiphersteller Samsung Electronics am Montag zum dreitägigen Streik aufgerufen.
  • Krieg in der Ukraine 4 Leserbriefe

    Gipfelgrüße aus Moskau

    Vor dem Jubiläumstreffen der NATO intensiviert Russland den Raketenbeschuss ukrainischer Städte. Mindestens 20 Tote in Kiew, Kriwij Rig und Dnipro.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Rechte in Lateinamerika

    Rockmusik statt Gipfel

    Während Mercosur-Staaten tagen, besucht Argentiniens Präsident Milei die ultrarechte CPAC-Konferenz in Brasilien – und das, ohne Präsident Lula da Silva zu treffen.
    Von Frederic Schnatterer, Buenos Aires
  • Japan

    Amtsinhaberin setzt sich durch

    Bei den Gouverneurswahlen in Tokio gewinnt Koike Yuriko. In der Stadtpolitik ändert sich nichts – der gleiche Mix aus Neoliberalismus, Konservatismus und Klientelpolitik wird dadurch weiterherrschen.
    Von Igor Kusar, Tokio
  • 75 Jahre NATO 1 Leserbriefe

    Kriegsbündnis feiert

    NATO begeht 75jähriges Jubiläum in Washington D.C. Die Festlichkeiten können jedoch nicht über viele Uneinigkeiten hinwegtäuschen, so zur Ukraine und dem Kurs gegenüber China.
    Von Jörg Kronauer
  • Gazakrieg

    Hannibal gegen Hamas

    Haaretz-Artikel legt neue Details zum 7. Oktober offen: Weiterer Hinweis darauf, dass israelische Einsatzkräfte für den Tod von Israelis verantwortlich sein könnten.
    Von Jakob Reimann
  • Krisenregion Sahel

    ECOWAS in Not

    Auf dem Gipfel der ECOWAS-Staaten in Nigeria am Sonntag wurde Senegals neuer Präsident Faye beauftragt, die abtrünnigen Länder Mali, Niger und Burkina Faso wieder in den Schoß der Gemeinschaft zurückzuholen.
    Von Jörg Tiedjen

Wir werden alles dafür tun, dass diese Erhöhung so moderat wie möglich ausfällt.

NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer (Bündnis 90/Die Grünen) kündigte am Montag in Düsseldorf nach einer Konferenz der Länderverkehrsminister für 2025 einen höheren Preis des sogenannten Deutschland-Tickets an.
  • BRD in Rezession

    BRD droht Kapitalflucht

    Die Exportzahlen der BRD-Wirtschaft waren im Mai den zweiten Monat in Folge rückläufig. Einige Kapitalbosse drohen mit Kapitalflucht, andere loben »wirtschaftsfreundliche Gesetze« der Ampel.
    Von David Maiwald
  • Industriepolitik

    Schwedter Kraftstoff

    Der jüngst vorgestellte »Deutsch-Polnische Aktionsplan« zur Erdölraffinerie in Ostbrandenburg ist wenig aussagekräftig. Ferner scheint die weitere Treuhandverwaltung der Anlage durch die BRD-Regierung offen.
    Von Knut Mellenthin
  • Klassenkampf von oben

    Kranker Selbstzahler

    Der Salzburger Boss der Wirtschaftskammer wagt sich weit vor. Er fordert kein Geld für Arbeiter bei erstem Krankheitstag. ÖGB und Arbeiterkammer kontern, KPÖ geißelt marodes Gesundheitssystem.
    Von Oliver Rast
  • Kino

    Familie Stumm

    Distanter Dialog im Kino: Fast »Kein Wort« von Lars zum Tod seiner Schulkameradin Clara. An wen auch? Die Mutter hört lieber Gustav Mahler.
    Von Norman Philippen
  • An ihrer Seite

    Mit der Zerstörung von Springers »Adlernestes« oberhalb von Gstaad wollte Daniel de Roulet seiner Freundin zeigen, dass er »zur Abwechslung auch mal ein Held sein konnte«. Sie hatte ihn »Sonntagsterrorist« genannt.
    Von Helmut Höge
  • Musik

    Der Frieden von innen

    »Da pacem«: In Berlin wurde ein Choral von René Hirschfeld nur für vier Soprane uraufgeführt.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Comic

    Eine wundersame Welt

    Zeichnerische Feinheiten: Jeremy Perrodeaus postapokalyptischer Comic »Pavils Gesicht«.
    Von Marc Hieronimus
  • Punk

    Hysterie und History

    »Kaputt«, das neue Album der linken Berliner Band Kafvka, ist draußen.
    Von Fabian Lehmann
  • Lost in Soulville

    An einem durchwachten Vormittag hat der depressive Radiokolumnenpraktikant Gustav mit der Hupe beim Fossiliensammeln im digitalen Äther eine aufregende Sendereihe ausgegraben.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Klimakatastrophe 1 Leserbriefe

    1,5-Grad-Marke in Gefahr

    Der vergangene Juni war der wärmste Monat seit Beginn der globalen Wetteraufzeichnungen. Eine Kernforderung der Pariser Klimaziele, die globale Erwärmung einzudämmen, akut in Gefahr.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Evolution 4 Leserbriefe

    700 Millionen Jahre

    Gibt es ein »Besser« in der Evolution? Wonach fragt, wer das fragt?
    Von Daniel H. Rapoport
  • Fernsehsport 1 Leserbriefe

    EM-Depesche (21)

    Ich bin’s leid. Seit Jahren bemängele ich, dass diese Fußball-Lemuren keinen Komparativ mehr bilden können. Und was spuckt zum Beispiel ein Wicht wie Marco Hagemann auf RTL neulich aus? »Die Slowaken wirken mehr müde.«
    Von Jürgen Roth