75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. Juli 2024, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Flüchtlingsgipfel

    Pingpong mit Menschen

    Sogenannter Flüchtlingsgipfel ohne Einigung auf gemeinsame Strategie. Landkreise »ernüchtert«.
    Von Arnold Schölzel
  • Bizarre Kapriolen

    Da ohnehin keine Argumente mehr ausgetauscht, sondern nur noch Phrasen als Waffe genutzt werden, wird es auch nicht schwerfallen, eine unabhängige Untersuchung zu dem Anschlag zu verhindern.
    Von Jörg Kronauer
  • Homestory des Tages: Die Villa und der Spahn

    Der Christdemokrat kann mea culpa: »Auch durch eigene Fehler« sei aus dem »erhofften Rückzugsort« ein »Unruheherd« geworden. Mitten in der Pandemie hätte man als Gesundheitsminister wohl bescheidener shoppen sollen.
    Von Jan Greve
  • EU-Grenzregime

    Tote im Wald

    Stacheldraht und kilometerlanger Zaun: Noch immer versuchen Tausende Asylsuchende, Grenze zwischen Polen und Belarus zu überwinden.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Umgang mit Asylsuchenden

    Helfer und Hetzer

    Die Bewohner des polnisch-belarussischen Grenzgebiets sind in ihrer Haltung zu Schutzsuchenden gespalten.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Philosophie

    Eine nichtalltägliche Tat

    Immanuel Kants Entwurf »Zum ewigen Frieden« (1795) und die heutige Friedensbewegung (Teil 2 von 2).
    Von Lothar Zieske
  • Naturschutz

    »Dahinter steckt der Wunsch nach Wiederausrottung«

    Wolfspopulation: Unionsfraktion will strengen Schutzstatus absenken. Ein Gespräch mit Harald Ebner, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz im Bundestag.
    Interview: Oliver Rast
  • Pakt mit Palantir

    Rüffel für »Gotham«-Gesetze

    Bundesverfassungsgericht erklärt Regelungen für Data-Mining durch Polizei in Hamburg und Hessen für teilweise verfassungswidrig.
    Von Kristian Stemmler
  • Rassisten in Uniform

    Hausaufgaben und Hetze

    Rechter Chat von Polizeischülern in Sachsen-Anhalt aufgeflogen. Lehrverbot für Lübecker Professor.
    Von Bernhard Krebs
  • ÖPNV

    49-Euro-Bluff

    Das 49-Euro-Ticket erweist sich mehr und mehr als Mogelpackung – denn: Die Bundesländer wollen den Preis für den bundesweiten Nahverkehrstarif jährlich anpassen. Dabei ist schon die Finanzierung für 2023 auf Sand gebaut.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Ausflug in die Armutsverwaltung

    Warnstreik und Normalbetrieb. Ortstermin beim Jobcenter im Wedding

    Das Jobcenter in Berlin-Wedding ist am Donnerstag mittag im Normalbetrieb. Vor dem fünfstöckigen Verwaltungsbau jault ein kleiner Hund, der ans Geländer angebunden ist, bis drei Kerle vom Wachschutz vor die Tür treten …
    Von Alexander Reich
  • US-Antikriegsbewegung

    False Friends

    Die Libertäre Partei der USA ruft zum Marsch in Washington auf. Sie gibt sich pazifistisch – ihre Motive sind es nicht.
    Von Felix Bartels
  • Manipulation im Internet

    Wahlsieg auf Bestellung

    Israelische Trollfirma »Team Jorge« verdingte sich weltweit, um politische Prozesse zu beeinflussen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Vor 50 Jahren

    Mord an Neruda bewiesen

    Forensische Untersuchung bestätigt: Chilenischer Dichter wurde 1973 von rechten Putschisten vergiftet.
    Von Volker Hermsdorf

Wachsende Armut ist gefährlicher als Russland

Überschrift eines am Donnerstag vom Handelsblatt (online) veröffentlichten Gastkommentars des früheren SPD-Chefs Sigmar Gabriel
  • Kürzungspolitik

    Widerstand ungebrochen

    Frankreich: Erneut Massendemonstrationen gegen »Rentenreform«. Debatte im Parlament geht zu Ende.
    Von Raphaël Schmeller
  • Spekulationsgewinne der Konzerne

    Deckel, den niemand braucht

    Gaspreisbremse der EU in Kraft. Obergrenze von vornherein zu hoch fixiert. Großhandelspreise sinken seit Herbst.
    Von Knut Mellenthin
  • Diskussion

    Prinzip in der Luft

    Freie Theaterszene: Ein Diskussionsabend auf Kampnagel in Hamburg über Kulturförderung nach Corona.
    Von Fabian Lehmann
  • Pop

    Leinwand und Narbe

    Pop wie Pop Art: Die schottische Band Bis mit »Systems Music for Home Defence«.
    Von Eileen Heerdegen
  • Berlinale

    Glücklich in der Oper

    Berlinale. Romantische Komödie mit schlechtem Gewissen: Rebecca Millers schwacher Eröffnungsfilm »She Came to Me«.
    Von Kai Köhler
  • Berlinale

    Danke fürs Zuhören

    Berlinale.»Retrospektive« und »Hommage« über das A und O des Kinos.
    Von Peer Schmitt
  • In die Tonne

    Weil der englische Street-Art-Künstler Banksy eine im südostenglischen Margate abgestellte Kühltruhe in ein Wandbild intrigiert hatte, musste der Sperrmüll wieder an seinen ursprünglichen Platz geräumt werden.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Feministische Veranstaltung

    Revolution ist weiblich

    Drei Länder, drei Frauen, drei Kämpfe: Aktivistinnen fordern zu Solidarität und Handeln gegen Unterdrückungsregime auf.
    Von Gitta Düperthal
  • Inmitten der Katastrophe

    Schwanger im Erdbebengebiet

    Türkei und Syrien: Betroffene brauchen sichere Räume, Versorgung und psychologische Begleitung.
    Von Ina Sembdner
  • Handball

    Der Glücksgriff

    Schwiegermama kocht: Deutschlands populärster Handballer Stefan Kretzschmar wird 50.
    Von Jens Walter
  • Beim Fananwalt

    »Szenefälschende Beamte«

    Manche Ordnungshüter nehmen es mit der Wahrheit nicht besonders genau. Das mussten jetzt auch sechs Ultras des SV Werder Bremen erfahren. Sie wurden beschuldigt, gemeinsam eine Person attackiert zu haben.
    Von René Lau