Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Grundsatzurteil

    Koalitionsfreiheit eingeschränkt

    Verfassungsgericht weist Beschwerden gegen »Tarifeinheit« weitgehend ab. Gewerkschaften fürchten Konflikte untereinander. Konzerne erfreut
    Von Daniel Behruzi
  • Unrecht in Karlsruhe

    Die Karlsruher Verfassungsrichter haben sich mit ihrem Votum für die sogenannte Tarifeinheit als Verfassungsfeinde geoutet. Zumindest insofern es die grundgesetzlich geschützte Koalitionsfreiheit betrifft.
    Von Daniel Behruzi
  • Sozi des Tages: Ilja Kiwa

    Bei Gelegenheit erfuhr das geneigte Publikum am Wochenende, dass es die auch noch gibt: die Sozialistische Partei der Ukraine. Sie war zuletzt in Vergessenheit geraten
    Von Reinhard Lauterbach
  • Ukraine

    Kampffeld Ökologie

    Ukrainischer Politiker warnt vor baldiger Unbewohnbarkeit des Donbass. Donezk beschuldigt Kiew, Umweltrisiken zu ignorieren
    Von Reinhard Lauterbach
  • Theatergeschichte

    Preußische Partisanen

    Noch steht ein Rad in Avignon, aber morgen ist endgültig Schluss mit der Intendanz von Frank Castorf an der Berliner Volksbühne
    Von Andreas Hahn und Alexander Reich
  • Hartz IV

    »Die Regelsätze sind viel zu knapp bemessen«

    Kinderhilfswerk fordert, dass Familien mit Kindern nicht mehr mit Hartz-IV-Sanktionen belegt werden. Überdies brauchen sie mehr Geld. Gespräch mit Uwe Kamp
    Interview: Ben Mendelson
  • Extremismus der Mitte

    Jetzt kommt die Hetzkampagne

    Querfront aus CDU, CSU, SPD, AfD, FDP und NPD will nach sozialen Unruhen von Hamburg nun bundesweit gegen oppositionelle Zentren losschlagen
    Von Anselm Lenz
  • PEN-Zentrum fordert Asyl für türkischen Autor

    »Aziz Tunc muss raus aus dem Lager«

    PEN-Zentrum Deutschland solidarisiert sich mit geflüchtetem türkischem Schriftsteller und fordert Asyl für ihn
    Von Gitta Düperthal
  • Kapitalwünsche

    Die Linke so schlimm wie AfD

    Unternehmerverband BGA bewertet die Wahlprogramme der Parteien und warnt vor teuren »Wahlgeschenken« ans gemeine Volk
    Von Stefan Thiel
  • Autobranche

    Daimlers Dumpingstrategie

    Beschäftigte im Werk Untertürkheim wehren sich gegen Verschlechterungen durch Umbau
  • Staatskrise

    Nicht die feine Art

    Schmutzige Manöver, Eklat zum Auftakt: Parlamentsausschuss behandelt Korruptionsanklage gegen Brasiliens Präsident Michel Temer
    Von Peter Steiniger
  • Italien

    »Römischer Gruß« am Badestrand

    Am Strand des malerischen Fischerstädtchens Chioggia spielen sich gespenstische Szenen ab: Anhänger der »Casa Pound« und andere Faschisten versammeln sich unter Mussolini-Bildern
    Von Gerhard Feldbauer
  • Syrien

    Hoffnung auf Deeskalation

    Zu Beginn der siebten innersyrischen Gesprächsrunde in Genf hat der UN-Sonderbeauftragte für Syrien, Staffan de Mistura, den regionalen, internationalen und geopolitischen Kontext des Krieges in Syrien hervorgehoben.
    Von Karin Leukefeld
  • Österreich

    Totalüberwachung geplant

    »Sicherheitspaket« soll Österreichs Behörden weitreichende Befugnisse bringen. Kritiker warnen vor »totalitärem Überwachungsstaat«
    Von Simon Loidl, Wien

Zitat des Tages

Ausgerechnet die rot-rot-grüne Stadtregierung setzt die (…) Kollektivdemütigung und Entwertung beruflicher Lebensleistungen fort.

Götz Aly in der Berliner Zeitung über die vom Hauptstadtsenat beschlossene Regelung, nach der in der DDR ausgebildete Grundschullehrer von der aktuellen Gehaltserhöhung auszunehmen sind
  • Finanzen

    Die Discount-Bank

    Niederländisches Geldhaus Brand New Day bietet Sparern höhere Zinsen als die Konkurrenz, weil es kaum Personal beschäftigt
    Von Gerrit Hoekman
  • Legenden

    »Ich komme als Mythos«

    »Space is the Place«, der berühmte Film mit Sun Ra und seinem Arkestra, ist wieder zu sehen
    Von Peer Schmitt
  • Domma, Nagel, Rabenalt

    Der Russischkundige weiß: »Häuser« werden »Domma« übersetzt, und so wurde »Ottokar Domma« das Alter ego des Pädagogen Otto Häuser, als dieser »Verdiente Lehrer des Volkes« für den Eulenspiegel zu schreiben begann
    Von Jegor Jublimov
  • Belletristik

    Blutige Eichhörnchen

    Mit »Tierchen unlimited« hat Tijan Sila einen komplexen und aufregenden Debütroman über Gewalt, Liebe, Freundschaft, Krieg und Exil geschrieben
    Von Ambros Waibel
  • Rotlicht: Polizei

    Ob »Staatsbüttel«, »Bullen« oder »Flics« – für Polizisten gibt es viele Bezeichnungen. Der Begriff der Polizei stammt aus dem Mittelalter
    Von Ronald Weber
  • Nachschlag: jW im Ersten

    Der Leser stoppt auf der Seite, auf der vor junge Welt gewarnt wird. Die Kamera holt das rot-schwarze Logo näher heran, es fehlt nur noch die Krimimusik.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Unruhen

    Attacke von rechts

    Proteste gegen G 20: Im Hamburger Schanzenviertel randalierten offenbar auch Neofaschisten – Rolle von V-Leuten unklar
    Von Susan Bonath
  • Sozialstaat

    Sonderkonditionen für Neonazi

    Dortmund: Mitwirkungspflicht der Hartz-IV-Bezieher bei »SS-Siggi« außer Kraft gesetzt. Antifaschisten kritisieren die wiederholte Bevorzugung
    Von Markus Bernhardt
  • Faustball

    Schönste Stellungen

    Nach dem Finale schrieb der Mannheimer Morgen vom »Faustballimperium Pfungstadt«. Der Abgesandte des europäischen Verbands EFA, Bernd Höckel, freute sich bei der Siegerehrung über »allererste Faustballsahne«.
    Von Klaus Weise
  • Trau keinem Ruderklub!

    Den »Clássico dos Milhões« (Klassiker der Millionen) gewann Flamengo bei Vasco da Gama. Beide Vereine waren einst von reichen Säcken aus Europa als »Ruderklubs« gegründet worden.
    Von André Dahlmeyer, Belo Horizonte