1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Rechte Gewalt

    Anleitung zum Terror

    Leipzig: Bombenbaurezepte und schwarze Listen – Polizei ermittelt gegen »Legida«-Anhänger. Rekord bei Straftaten von Neonazis in Sachsen
    Von Susan Bonath
  • Digitaler Erstschlag

    Cyberangriffe treffen, wenn sie ernst gemeint sind, die Infrastruktur: Kraftwerke, Staudämme, Kontrollsoftware in Betrieben. Es sind schon geringere Anlässe als Kriegsgrund gewertet worden.
    Von Sebastian Carlens
  • Elbphilharmonie

    Obszöne Zurschaustellung

    Angesichts des wachsenden Elends in der Hansestadt, das mit den vielen Zelten der Obdachlosen im Zentrum für jeden sichtbar ist, sind die Ausgaben für den Luxusbau pervers zu nennen
    Von Kristian Stemmler
  • Erdogans Türkei

    Eine Diktatur errichten

    Erdogan strebt mit seiner »neuen Türkei« eine »türkisch-islamische« Synthese an. Die Einführung einer Präsidialverfassung dürfte den bürgerlichen Freiheitsrechten endgültig den Garaus machen
    Von Peter Schaber
  • Innere Sicherheit

    Army, aber sexy

    Die Berliner Koalition aus SPD, Grünen und Linken hat sich drei Wochen nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz auf eine massive Aufrüstung der Polizei geeinigt.
    Von Alexander Ott
  • Inlandsgeheimdienst

    Fortgesetzte Überwachung

    Am Donnerstag wird in Wiesbaden über die Klage der Antifaschistin Silvia Gingold gegen das Land Hessen verhandelt.
    Von Markus Bernhardt
  • Einzelhandel

    Extreme Machtkonzentration

    Die Befunde sind eindeutig, aber nicht überraschend: Im Agrar- und Lebensmittelsektor schreitet die Monopolisierung in rasantem Tempo voran.
    Von Jana Frielinghaus
  • Unternehmerlobby

    Besser im Betrieb regeln

    Verband der deutschen Industrie warnt vor gesetzlichen Wirtschaftshemnissen
    Von Simon Zeise
  • Migration

    In der Kälte

    Unter schwierigsten Bedingungen versuchen Tausende Menschen, einen Weg durch Europa zu finden.
  • Mexiko

    Peña Nieto allein zu Haus

    Landesweite Proteste, die sich gegen drastische Preissteigerungen für Benzin richten, weiteten sich am Montag auf mindestens 25 der insgesamt 32 Bundesstaaten aus.
    Von Jorge López, Mexiko-Stadt
  • Ghana

    Washingtons Bauchredner

    Ghanas neuer Staatschef hat für seine Antrittsrede bei ehemaligen US-Präsidenten abgekupfert. Sein politisches Programm hätte auch der IWF schreiben können
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Smog

    Dicke Luft in Polen

    Das frostige Hochdruckwetter sorgt für landesweiten Smogalarm. Doch die wahren Ursachen liegen nicht beim Wetter
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan

Das Jahr 2017 muss ein Jahr der Strafverfolgung sein.

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, in der Sat.1-Sendung »Akte 20.17«
  • Maut

    Koste es, was es wolle

    Nach einer Studie muss der Staat bei geplanter Maut für Ausländer womöglich draufzahlen. Den Verkehrsminister lässt das kalt. Er scheint ein höheres Ziel zu verfolgen
    Von Ralf Wurzbacher
  • Auslandsinvestitionen

    China kauft stark zu

    Gesucht wird Spitzentechnologie: Auslandsinvestitionen der Weltwirtschaftsmacht aus Fernost sind im abgelaufenen Jahr auf umgerechnet 180 Milliarden Euro gestiegen
  • Literatur

    Eine Art Schaukasten

    Halfon schreibt unaufgeregt, trocken und mit einer feinen Beobachtungsgabe. Eigenwillig wirkt die Vermengung der Beschreibung von Greueltaten mit dem sexuellen Begehren des Helden im letzten Drittel des Romans.
    Von Jörn Birkholz
  • Kapitalismuskritik

    Diktatur der Alternativlosigkeit

    Dem Kapitalismus den Prozess machen, mit der Kraft des Arguments. Im Roten Salon der Berliner Volksbühne wird morgen ein Buch »Zur Revolution der ökonomischen Rechte« vorgestelt
    Von Anselm Lenz
  • Rotlicht: Postfaktisch

    Dass der Begriff »postfaktisch« sich so rasant durch die Kommentarspalten fraß und von so vielen begeistert aufgenommen wurde, ist nicht zuletzt ein Ausweis der Eingeschnapptheit der »Meinungsmacher«.
    Von Niklas Sandschnee
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kampf um Deutungshoheit

    Auf dem rechten Weg

    Es geht um Geld, Posten, Frauen und Populismus: Sachsen-Anhalts rechter Politflügel liefert sich ein Hauen und Stechen. Dafür ist die AfD in Sachen Deutungshoheit recht erfolgreich.
    Von Susan Bonath
  • Förderer der NSDAP

    Verbrechen der »Ruhrlade«

    Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) will mit einer Mahntafel in Dortmund an die Rolle von Großindustriellen während des Aufstiegs und der Regierungszeit der NSDAP erinnern.
  • Sportgeschäft

    Auf, auf zur Mega-WM

    Gegen den Widerstand aus Deutschland hat die FIFA am Dienstag die Aufstockung des WM- Teilnehmerfeldes von 32 auf 48 Mannschaften beschlossen. Ab 2026 wird mit 16 Gruppen à drei Mannschaften gespielt.