3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. September 2021, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Japan/USA

    Doppelsignal aus Tokio

    Friedensbotschaften in Hawaii und ein Schreinbesuch in Tokio: Im Abstand weniger Stunden lieferten Japans Premierminister Shinzo Abe und sein Kabinettskollege Masahiro Imamura ein Sittengemälde der Politik ihres Landes
    Von Michael Streitberg
  • Monopolisierung in der Schiffahrt

    Großes Fressen auf See

    Die anhaltende Schiffahrtskrise beschleunigt die Konzentration im Containergeschäft. Übernahme von Oetkers Hamburg Süd festigt Spitzenposition des dänischen Weltmarktführers APM-Maersk
    Von Burkhard Ilschner
  • Trend zum Megaschiff

    Überkapazitäten ohne Ende

    Klar: Ausgelöst wurde die Krise 2008 durch schifffahrtsfremde Einflüsse. Aber ihre anhaltend miese Auslastung hat die maritime Wirtschaft selbst verschuldet. Denn trotz dümpelnder Wachstumsraten rüstet sie weiter auf.
    Von Burkhard Ilschner
  • Heiner Müller

    »Du kannst DDR zu mir sagen«

    Heiner Müller war einer der bekanntesten Intellektuellen der DDR. Bereits zu Lebzeiten eine Legende besitzt der Dramatiker noch heute Kultstatus – allerdings um den Preis seiner weitgehenden Entpolitisierung
    Von Ronald Weber
  • BER

    Gute Vorsätze für 2018

    Insider: Eröffnungstermin Ende kommenden Jahres für Hauptstadtflughafen nicht zu halten
  • Asylpolitik

    Rückkehrer und Abgewiesene

    Die Zurückweisungen an den Landesgrenzen, Flughäfen und Seehäfen haben sich 2016 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.
  • Chaos Computer Club

    Läuft für Big Brother

    Düstere Zukunftsvisionen und Traum von besserer Welt: In Hamburg trifft sich die Hackerelite
    Von Kristian Stemmler, Hamburg
  • Justiz

    Zeuge mit verzerrter Stimme

    Der verdeckte Ermittler »Rudi Lampert« wurde in der Vorweihnachtswoche im Prozess gegen die neofaschistische »Oldschool Society« vor dem Oberlandesgericht München befragt.
    Von Sebastian Lipp
  • Neoliberale Umverteilung

    Elend zementiert

    Jahresrückblick 2016. Heute: Sozialkahlschlag. Altersarmut, niedrige Löhne, Verschärfungen für Hartz-IV-Bezieher
    Von Susan Bonath
  • Warmmiete

    Teurer Strom, billiges Gas

    Während Gas billiger werde und Mietern eine Heizkostenrückzahlung winke, müsse für Strom erneut mehr bezahlt werden
  • Endlagersuche

    »Geologische Schwächen des Salzstocks«

    Bundesregierung legt Entwurf für neues Gesetz vor, um Standort für Atommüllendlager zu finden. Weiter Sonderrolle für Gorleben. Gespräch mit Wolfgang Ehmke
    Interview: Claudia Wrobel
  • Palästina

    Zurück zur Schule

    Für die palästinensischen Kinder aus dem Dorf Khirbet Tana in der Westbank öffnete am Mittwoch die Schule wieder die Tore
  • Jahresrückblick Südafrika

    Mit Zuma ins Verderben

    Erschüttert durch die Skandale seines Präsidenten verliert der ANC mehrere Metropolen an die Opposition. Rücktrittsforderungen bleiben folgenlos
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Kuba

    Nichts als Provokation

    US-Anwältin wegen Gesetzesverstoßes aus Kuba ausgewiesen. Medien feiern »Menschenrechtlerin«
    Von Volker Hermsdorf
  • Geopolitik

    Aufrüsten statt Frieden

    Donald Trump will US-Waffenarsenal vergrößern und mit Russland »gut ausgekommen«
    Von Knut Mellenthin

Ich bin überzeugt, mit einem anderen Koalitionspartner stünden wir nicht so gut da.

Brandenburgs Ministerpräsident und SPD-Chef Dietmar Woidke gegenüber dpa über das Regierungsbündnis mit der Linkspartei.
  • Umwelt

    Grönland eisfrei

    Jahresrückblick 2016. Heute: Globale Erderwärmung. Höchsttemperaturen wie in den vergangenen zwölf Monaten gab es zuletzt vor 120.000 Jahren
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Kino

    Familie macht stumm

    Elliptische Sätze, häufig abgebrochen, als habe der Sprecher noch während der Formulierung die Hoffnung aufgegeben, sich mitteilen zu können, dazu ein begrenztes Lächeln – mehr gibt Louis nicht von sich.
    Von André Weikard
  • Der Internetbürger

    Der Internetbürger trifft seine Wahl zwischen verschiedenen Formen des Engagements und ähnelt dabei dem Supermarktkunden, der sich einem reichhaltigen Warenangebot gegenüber sieht
    Von Thomas Wagner
  • Goethes verschwiegenes Werk

    In wunderbarer Lage

    »Und als ich endlich sie zur Kirche führte / Gesteh ich’s nur, vor Priester und Altare / Vor deinem Jammerkreuz, blutrünstger Christe / Verzeih mir’s Gott, es regte sich der Iste.«
    Von Ursula Püschel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Kampf gegen »Desinformation«

    Wahrheitsministerium 4.0

    Böcke als Gärtner: Pentagon richtet Zentrum gegen »Desinformation und Propaganda« unter Geheimdienstbeteiligung ein. Deutsche Politiker fordern ähnliches
    Von Gerrit Hoekman
  • Umgang mit Datenkraken

    Datenschutz durch Verweigerung

    Das »Capulcu«-Kollektiv gibt Anleitung zum Widerstand gegen den digitalen Zugriff
    Von Florian Osuch
  • Doping

    Spiel mit Worten

    Kann es im russischen Sport eine institutionelle Verschwörung geben, von der die Regierung nichts mitbekommt – macht denn jetzt auch unter Putin schon jeder, was er will?
    Von Uschi Diesl
  • Fußball

    11 Fringse

    Bei Frings nun verspürt Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch »das berühmte Feuer«, denn er verbinde »Wille, Leidenschaft und Kampfkraft – jene Tugenden, die Darmstadt 98 ausmachen«.
    Von Stefan Malta
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »In ein paar Jahren wird Gregor Gysi sich darüber beschweren, dass auch die Europäische Linke keinen Biss mehr hat, weil er ihr auf sozialdemokratische Art die Zähne zog.«

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!