Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
  • »Sollen sie ertrinken?«

    Die griechische Flüchtlingsabwehr ist angeblich ungenügend. Athen wehrt sich gegen Drohungen aus Berlin und Wien
    Von Arnold Schölzel
  • Millionäre besteuern

    Die Spaltung in Arm und Reich hat drastische Züge angenommen. In Deutschland findet eine enorme Umverteilung von unten nach oben statt.
    Von Sabine Zimmermann
  • Wenig Hoffnung auf Genf

    Von den Friedensgesprächen zwischen Regierung und Opposition erwartet die syrische Bevölkerung nicht viel – eine Alternative zu ihnen gibt es nicht
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Mittel der Kriegführung

    Die syrische Regierung setzt Fassbomben gegen die Zivilbevölkerung ein, heißt es ­allenthalben. Belege dafür gibt es kaum. Die ­tausendfache Wiederholung der Behauptung begründet aber für den Westen die Notwendigkeit des Sturzes Assads
    Von Joachim Guilliard
  • Nachspiel ohne Erkenntnisse

    Mehrtägiger Polizeieinsatz gegen linke Hausprojekte in Berlin ist Thema im Innenausschuss. Verantwortliche ohne Aufklärungswillen
    Von Michael Merz
  • Der ewige Kandidat

    Landtagswahlen 2016 in Sachsen-Anhalt: Linkspartei setzt auf politischen Wechsel
    Von Markus Bernhardt
  • Repressiver für alle

    Bundesregierung: Hartz-IV-Reform kommt »pünktlich zum Flüchtlingsandrang«. »Vereinfacht« wird das Gesetz kaum, es überwiegen die Verschärfungen
    Von Susan Bonath
  • Urlaub auf dem Amt

    In den Schulferien werden Lehrkräfte zu Tausenden in die Arbeitslosigkeit geschickt
    Von Ralf Wurzbacher
  • Keine Feier

    Auf dem Tahrir-Platz in Kairo, dem Zentrum der Revolte von 2011, waren am Montag lediglich ein Dutzend Polizisten zu sehen.
  • Der Pate wird böse

    Der Kampf der Ukraine gegen die Korruption erweist sich als Fiktion. USA drohen mit Hilfsstopp
    Von Reinhard Lauterbach
  • Erfolg für Abes Kriegskurs

    Japan: Regierungsnaher Kandidat siegt bei Bürgermeisterwahlen auf Okinawa. Rückschlag für Bewegung gegen US-Militärbasis
    Von Michael Streitberg
  • Symbol des Widerstands

    Vor einem Jahr wurde die syrisch-kurdische Stadt Kobani befreit – eine türkische Grenzblockade behindert den Wiederaufbau
    Von Nick Brauns
  • Rote Türen für Asylsuchende

    In Großbritannien bereichern sich private Konzerne an der Unterbringung von Flüchtlingen
    Von Christian Bunke, Manchester

Die Rigaer Straße ist nicht mein Vietnam

Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) zu dem maßlos überzogenen Polizeieinsatz am 13. Januar
  • »Ein neues Kapitel«

    Peking und Teheran streben Verstärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit an. Handelsvolumen hängt stark vom Weltmarktpreis für Rohöl ab
    Von Knut Mellenthin
  • Lügenwort des Jahrhunderts

    Ulrich Gellermann veröffentlichte in seinem Blog »Rationalgalerie« einen Kommentar zur Debatte über Flüchtlinge.