• Ein Minenarbeiter trauerte am Mittwoch nach dem Grubenunglü...

    Massaker aus Profitsucht

    Türkei: Hunderte Bergleute sterben bei Grubenunglück. Opposition hatte vor Sicherheitsmängeln nach Privatisierung gewarnt.

    Von Nick Brauns
  • Gut vernetzte Revanchisten: »Kulturgruppe« der Lands...

    Rechter Mummenschanz

    Am Wochenende findet in Kassel das alljährliche »Deutschlandtreffen« der Landsmannschaft Ostpreußen statt.

    Von Jörg Kronauer
  • Die USA streben nach einer militärischen Struktur mit den ehemal...

    Ziel Moskau

    Die USA wollen die Ukraine zu einem permanenten Krisengebiet unterhalb der Kriegsschwelle verwandeln. Rußland wird dadurch bedroht.

    Von Rainer Rupp
  • Der freigesprochene Dennis Stephan am Dienstag im Gerichtssaal

    »Zum Monster gemacht«

    Nach Freispruch für Gießener Linken-Politiker Dennis Stephan: Im »letzten Wort« des Angeklagten zeigte er sich empört über seine Zwangspsychiatrisierung.

    Von Gitta Düperthal
  • Bremen im Zeichen der Meere

    Wirtschaftliche Interessen kontra Nachhaltigkeit: Sechs Tage maritime Debatten und Events in der Hansestadt.

    Von Burkhard Ilschner
  • Dahinter steckt immer ein ... Hans-Olaf Henkel, AfD-Kandidat f&u...

    Jammern bis zur Wahl

    Die AfD suhlt sich in der Opferrolle und agiert arbeitsteilig: Die Führung gibt sich harmlos, fürs Grobe ist die Basis zuständig.

    Von Sebastian Carlens
  • Straßensperre der Kiewer Truppen am Mittwoch vor Bilbasiwk...

    Stellungskrieg um Slowjansk

    Ukraine: Kiew setzt Hubschrauber mit UN-Kennzeichen gegen Aufständische ein.

    Von Reinhard Lauterbach
  • Nach dem Ende der Kämpfe in Homs kehrten am vergangenen Fre...

    Vermittler tritt zurück

    Lakhdar Brahimi gibt bei der Lösung des Syrien-Konflikts auf. Bewaffnete Gruppen formieren sich in Kampfpause neu.

    Von Karin Leukefeld
  • Runder Tisch bleibt leer

    Kiewer Machthaber konferieren mit sich selbst. Steinmeiers Kranz in Odessa unerwünscht.

    Von Reinhard Lauterbach
  • Juan Manuel Santos

    Graue Eminenz

    J.J. Rendón war der Präsidentenmacher der lateinamerikanischen Rechten. Nun ist er in Schwierigkeiten.

    Von André Scheer
  • Hatz auf Journalisten

    Libanon-Sondertribunal klagt Medienarbeiter und -anstalten an.

    Von Jürgen Cain Külbel
Zitat des Tages
Jetzt müßte noch Magdeburg aufsteigen, dann haben wir die DDR-Oberliga fast wieder komplett.
Ralph Kühne, Manager des Halleschen FC, gegenüber Focus online zur nächsten Saison in der dritten Fußballbundesliga
  • Postflieger in Australien: Höhere Spritpreise schränke...

    Down under »spart«

    Rente mit 70 und teureres Benzin: Australiens konservative Regierung will mit unpopulären Maßnahmen Haushaltslöcher stopfen.

    Von Thomas Berger
  • Die »Du-Perspektive«. Auch Makaken-Affen betrachten ...

    Gehirne in Gesellschaft

    Dirk Baeckers »Neurosoziologie« beginnt interessant, mündet aber in Ideologie.

    Von Michael Zander
  • Braune Kontinuitäten

    Ein Sammelband geht den faschistischen Wurzeln ökologischen Denkens nach.

    Von Utz Anhalt
  • Monster gewordene Trauerarbeit

    Nähere Kenntnis

    Gareth Edwards’ »Godzilla«-Remake.

    Von Peer Schmitt
  • Auf Weiterarbeit setzen

    Haltungen ohne die alten Gewißheiten: Gina Pietsch hat ihr neues Volker-Braun-Programm vorgestellt.

    Von Therese und Frank Hörnigk
  • Per Satellit, Internet und TV: Die Deutsche Welle sendet in 30 S...

    »Niemand wagt es, laut zu protestieren«

    Immer konform mit dem Kanzleramt: Bei der Deutschen Welle dürfen nur »geeignete« Journalisten Kommentare schreiben. Gespräch mit Jonas Jones.

    Interview: Peter Wolter
  • Wo ist der Nachwuchs? Fans des FC Liverpool verfolgen eine Train...

    Bröckelnde Pyramide

    Weil im englischen Fußball der Nachwuchs versauert, soll eine neue Liga für die zweiten Teams der großen Klubs her – die Reaktionen sind geharnischt.

    Von Christian Bunke
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Tatsache ist, daß sich die Linken in der Außenpolitik Schritt für Schritt von kritischer Objektivität verabschieden und zwischen der Wahrheit und der Westpolitik unbemerkt lavieren wollen.«.