75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Angriff auf Slowjansk

    Mehrere Tote bei Schußwechsel an Kontrollpunkt in Ostukraine. Aufständische präsentieren Hinweise auf »Rechten Sektor« als Täter.
    Von Reinhard Lauterbach
  • »Glaubt den Lügen nicht«

    Ostermärsche 2014 wenden sich gegen NATO-Kriege, antirussische Hetze und die Kooperation des Westens mit Faschisten in der Ukraine.
  • Der passive Revolutionär

    Max Weber zog aus, Marx zu überwinden. Anregungen zur dialektischen Aneignung des Klassikers der Soziologie.
    Von Jan Rehmann
  • Giftige Spekulationen

    Frankreichs Präsident Hollande wirft Syrien ohne Beweise Chemiewaffenangriff vor.
    Von Karin Leukefeld
  • ALBA gegen US-Propaganda

    Lateinamerikanischer Staatenbund protestiert gegen Twitter-Kopie der USAID auf Kuba.
    Von Volker Hermsdorf
  • Genehmer Sieger

    Abdelaziz Bouteflika bleibt trotz Betrugsvorwürfen Präsident Algeriens – und »zuverlässiger Partner« des Westens.
    Von Sofian Philip Naceur
  • Braunau gegen Nazis

    Österreich: Antifaschistische Demonstration in Hitler-Geburtsort.
    Von Johannes Supe

Wir sollten nicht auf westliche Klischees, die zweitrangig sind, achten. Die Berufstätigkeit der Frauen ist zum Beispiel ein zweitrangiges Thema.

Irans religiöser Führer Ajatollah Ali Chamenei bei einem Treffen mit iranischen Wissenschaftler­innen
  • Rechtsanspruch fehlt

    Arbeitsbedingungen in Bangladesch ein Jahr nach dem Rana-Plaza-Einsturz.
    Von Jörn Boewe

Kurz notiert