75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 22.04.2014, Seite 4 / Inland

Union will »Flexi-Rente«

Berlin. Am Wochenende stellte sich der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hinter Vorschläge aus der Union, älteren Menschen nach Erreichen des Rentenalters das Weiterarbeiten zu erleichtern. EU-Kommissar Günther Oettinger forderte eine generelle Verlängerung der Lebensarbeitszeit: »Wir haben einen Fachkräftemangel und müssen in den nächsten Jahren über die Rente mit 70 sprechen.« In dem Entwurf von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für eine Rentenreform ist eine solche »Flexi-Rente« bislang allerdings nicht vorgesehen. Oettinger sagte der Welt vom Dienstag, die statt dessen geplante Rente mit 63 sei ein »falsches Signal«: »Wir muten den Griechen mehr Arbeit bei schlechterem Gehalt zu. Die wundern sich jetzt, daß die Deutschen in die andere Richtung unterwegs sind.« (AFP/jW)