Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Fast alle machten mit

    Bildende Künstler und der Erste Weltkrieg. Eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn
    Von Arnold Schölzel
  • Nur eine Minderheit

    Ernst Pipers Buch über Künstler vor und während des Ersten Weltkriegs zeigt: Zunächst widersetzten sich nur wenige der geistigen Mobilmachung
    Von Gerd Bedszent
  • Gegen »Euroshima«

    Der Historiker Burkhard Hergesell hat ein Buch über die Hafenblockade der Friedensbewegung in Bremerhaven vorgelegt
  • UN-Charta bleibt Maßstab

    Völkerrecht und Machtpolitik in den internationalen Beziehungen. Standardwerk von Norman Paech und Gerhard Stuby liegt jetzt in aktualisierter Fassung vor
    Von Eberhard Schultz
  • »Druck gegen Killersysteme verstärken«

    Friedensbewegung muß immer wieder Komplizenschaft der Bundesregierung bei US-Drohneneinsätzen deutlich machen. Ein Gespräch mit Medea Benjamin
    Von Interview: Dago Langhans
  • Schmutzige Kriege

    Gerhard Feldbauer und Günter Giesenfeld über die US-Intervention in Vietnam und die Hilfe der BRD für Washington
    Von Jutta von Freyberg
  • Mit Easyjet zu Rosa

    Nach dem »Häuserkampf« zum Jahresauftakt auf der roten Insel Giudecca vor Venedig kommt der Italiener Piero Fortunato an diesem Wochenende nach Berlin.
    Von Guido Schirmeyer und Delfina Marcello
  • Pabst lacht schallend

    Der staatstragende Mörder von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht und seine Flunkereien.
    Von Otto Köhler
  • Leben lassen

    Beschäftigte von Restaurantketten fordern Mindestlohn von 15 US-Dollar
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Türkei sperrt Website

    Regierung will Kontrolle über Internet verstärken. Polizeigewalt gegen Kurdendemonstration.
  • Ein Lied für den Frieden

    Venezuela: »Sänger der FARC-Guerilla« Julián Conrado aus Haft entlassen
    Von Modaira Rubio, Barinas
  • Zündstoff Verbandsgesetz

    Ohne Registrierung sind NGO in Algerien von Strafverfolgung bedroht.
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo

Neuer Statthalter wird nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa der Europa-Experte Peter Schoof.

dpa-Meldung vom Freitag zu der Nachricht, daß der deutsche Botschafter in Athen ausgewechselt werden soll
  • Mit Tito reden

    Für die Abgedrängten, den Sozialismus und die Phantasie: In Berlin läuft eine Werkschau des jugoslawischen Filmers Zelimir Zilnik.
    Von Barbara Wurm
  • Akrobat Schön

    Ein »Fest für Heiner« am Berliner Ensemble.
    Von Jamal Tuschick
  • Wo ist Rosa?

    Countdown zur Rosa-Luxemburg-Konferenz (12 und Ende).
    Von Dr. Seltsam
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps
  • Kaiser »keine Ahnung«

    Rosa Luxemburg wird am 17. Januar 1904 wegen Majestätsbeleidigung verurteilt.
    Von Eckhard Müller

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Unsere Hoffnung, die Barbarei beenden zu können, braucht Bilder und Worte, die motivieren – eine subversive Antikultur, die nicht als ›No-Future-Kultur‹ abschreckt, sondern für das Leben kämpft.«.