Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Neue Streiks bei Amazon

    Über 1000 Mitarbeiter des Internetkonzerns forderten vor Versandzentren in Bad Hersfeld und Leipzig einen Tarifvertrag. Ver.di kündigt »harten Winter« an.
    Von Michael Merz
  • Der »Tschechenfreund«

    Der Schriftsteller Karl Kraus war ein Kritiker deutschnationaler Ambitionen in Böhmen.
    Von Wolfgang Beutin
  • Migranten kriminalisiert

    Wien: Politischer Gefangener trotz Hungerstreiks nach Deutschland ausgeliefert.
    Von Arian Wendel/Sükriye Akar
  • Kämpfe bei Azaz

    Syrien: Viele Tote bei Gefechten zwischen FSA und Islamisten.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Hofierter König

    In Swasiland darf das Volk heute die Abgeordneten für ein Scheinparlament wählen. Parteien sind verboten.
    Von Christian Selz
  • Nichts gelernt

    Kanada: Gut zwei Monate nach Zugkatastrophe von Lac-Mégantic hat sich wenig geändert.
    Von Rebecca Renz
  • Der Sturz

    Italien: Immunitätsausschuß beantragt Berlusconis Ausschluß aus dem Senat. Expremier ruft aufs »Schlachtfeld gegen die Linke«.
    Von Gerhard Feldbauer

Presse global:

Leider fehlt Westdeutschen oft noch das demokratische Grundverständnis für das Wahlrecht zwischen Wahl und Nichtwahl. Sogar meine zynischsten Kollegen klingen in diesem Zusammenhang stets wie SED-Journalisten oder Sozialkundestreber.

Holger Witzel in seiner Kolumne »Schnauze Wessi« auf Stern.de
  • Desaster statt Superhafen

    Ein Jahr nach seiner Eröffnung kämpft der JadeWeserPort mit Unterbeschäftigung und Gerichtsverfahren.
    Von Burkhard Ilschner
  • Aufträge an Freunde

    Depesche legt Vetternwirtschaft bei KfW-Projekt in Afghanistan nahe.
    Von Marvin Oppong
  • Pakt für die Konzerne

    Offener Brief gegen Dienstleistungsabkommen – Entwicklungsverbände warnen vor den Folgen.
    Von Carey L. Biron (IPS)