Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Neue Streiks bei Amazon

    Über 1000 Mitarbeiter des Internetkonzerns forderten vor Versandzentren in Bad Hersfeld und Leipzig einen Tarifvertrag. Ver.di kündigt »harten Winter« an.
    Von Michael Merz
  • Der »Tschechenfreund«

    Der Schriftsteller Karl Kraus war ein Kritiker deutschnationaler Ambitionen in Böhmen.
    Von Wolfgang Beutin
  • Migranten kriminalisiert

    Wien: Politischer Gefangener trotz Hungerstreiks nach Deutschland ausgeliefert.
    Von Arian Wendel/Sükriye Akar
  • Kämpfe bei Azaz

    Syrien: Viele Tote bei Gefechten zwischen FSA und Islamisten.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Hofierter König

    In Swasiland darf das Volk heute die Abgeordneten für ein Scheinparlament wählen. Parteien sind verboten.
    Von Christian Selz
  • Nichts gelernt

    Kanada: Gut zwei Monate nach Zugkatastrophe von Lac-Mégantic hat sich wenig geändert.
    Von Rebecca Renz
  • Der Sturz

    Italien: Immunitätsausschuß beantragt Berlusconis Ausschluß aus dem Senat. Expremier ruft aufs »Schlachtfeld gegen die Linke«.
    Von Gerhard Feldbauer

Leider fehlt Westdeutschen oft noch das demokratische Grundverständnis für das Wahlrecht zwischen Wahl und Nichtwahl. Sogar meine zynischsten Kollegen klingen in diesem Zusammenhang stets wie SED-Journalisten oder Sozialkundestreber.

Holger Witzel in seiner Kolumne »Schnauze Wessi« auf Stern.de
  • Desaster statt Superhafen

    Ein Jahr nach seiner Eröffnung kämpft der JadeWeserPort mit Unterbeschäftigung und Gerichtsverfahren.
    Von Burkhard Ilschner
  • Aufträge an Freunde

    Depesche legt Vetternwirtschaft bei KfW-Projekt in Afghanistan nahe.
    Von Marvin Oppong
  • Pakt für die Konzerne

    Offener Brief gegen Dienstleistungsabkommen – Entwicklungsverbände warnen vor den Folgen.
    Von Carey L. Biron (IPS)