Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Friedensversuch

    Damaskus folgt russischem Vorschlag: Chemiewaffen kommen unter internationale Kontrolle. Washington bereitet Angriff auf Syrien weiter vor.
    Von Arnold Schölzel
  • Handelt es sich in Syrien um eine Falle?

    Memorandum an Präsident Barack Obama von zwölf ehemaligen Angehörigen der US Streitkräfte und verschiedener US Geheimdienste, Vertreter/innen der Organisation Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS).
  • Kerrys Kette

    Syrien: Chemiewaffenexperte kritisiert »Beweisführung« des US-Außenministers für mutmaßlichen Einsatz von Sarin.
    Von Rainer Rupp

Kurz notiert

  • Gegen Hitler und den Krieg

    Mit der Gründung des »Bundes Deutscher Offiziere« vor 70 Jahren erfuhr die Bewegung »Freies Deutschland« eine willkommene Verstärkung.
    Von Peter Rau
  • Militärparade

    Die nordkoreanischen Streitkräfte haben am 65. Jahrestag der Staatsgründung in der Hauptstadt Pjöngjang eine große Militärparade abgehalten
  • Kein Ausweis, keine Wahl

    US-Republikaner schränken Wahrnehmung demokratischer Rechte ein.
    Von Philipp Schläger, New York
  • Kaum Interesse an Naziprozeß

    Das Verfahren gegen die »Bestie von Appingedam« wird in den Niederlanden nur am Rande wahrgenommen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Spiel auf Zeit

    Menschenkette für Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien. Regierungschef Mas will darüber erst 2016 entscheiden.
    Von André Scheer, Barcelona

Zitat des Tages

Das ist eine klare reale Gefahr.

FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle am Montag in Berlin über eine mögliche SPD-Grüne-Linke-Koalition
  • Tusks Notbremse

    Polnische Regierungspartei will fondsbasierte Altersvorsorge einschränken. Keine Kritik am Kapitalmarkt, sondern buchhalterischer Taschenspielertrick.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Schlappe für die Bahn

    Deutscher Staatskonzern kündigt auf Druck der EU-Kommission an, Netzgewinne in die Schienen zu investieren.