75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 30. November 2021, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Kriegsgrund für Ankara

    Türkische Regierung macht syrischen Präsidenten für Anschläge in Grenzstadt verantwortlich. Damaskus verurteilt Destabilisierung der Region.
    Von Nick Brauns
  • »Heia Safari!«

    Vor 70 Jahren kapitulierten die deutsch-italienischen Truppen in Nordafrika. Den Alliierten eröffneten sich damit große strategische Möglichkeiten.
    Von Martin Seckendorf
  • Neue Front

    UN-Soldaten am Golan wieder frei. Hisbollah kündigt Aufrüstung an.
    Von Karin Leukefeld
  • Armee regiert mit

    Nach der Wahlniederlage der pakistanischen Regierungskoalition besteht die Führung der Streitkräfte auf »Krieg gegen den Terror«.
    Von Knut Mellenthin

Nicht jede Ehefrau ist automatisch eine Sekretärin…

Innenminister Hans-Peter Friedrich verteidigt im Interview im Deutschlandfunk die Beschäftigung von Familienangehörigen durch Abgeordnete des Bayerischen Landtages
  • Sojafieber hält an

    Brasilien: Auch in Roraima wachsen die Monokulturen - zu Lasten von Naturwald und Rinderzucht.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Imbiß in Tschechien

    Im Dreiländereck bei Zittau fand zum 10. Mal das Neiße-Filmfestival statt.
    Von F.-B. Habel
  • Wandel durch Annäherung

    Wem der sogenannte Extremismus am Herzen liegt: Eine Untersuchung der »Andi«-Comics des Verfassungsschutzes.
    Von Markus Mohr
  • Reise zum Gehirn

    Kommunikation ist Manipulation: »Easywhy« im Berliner Ballhaus Ost.
    Von Jamal Tuschick
  • Donaldistisch

    Vor einem Jahr starb im Alter von 70 Jahren der E-Bassist Donald Dunn.
    Von Christoph Horst
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps

Kurz notiert