75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Metaller vor Erfolg

    Tarifverhandlungen gehen in heiße Phase. 130000 Beschäftigte bundesweit im Ausstand.
    Von Johannes Schulten
  • Deckname »Maitest«

    Wie der Bonner »Rechtsstaat« Korrespondenten von DDR-Medien zum Schweigen bringen wollte.
    Von Horst Schäfer

Wir werden das superanständig machen.

Christian Schmidt (CDU), Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium im Deutschlandfunk zur Frage, ob es eine großzügige Aufnahme von sogenannten Ortskräften der Bundeswehr in Afghanistan nach dem Abzug der deutschen Truppe geben wird.
  • Nach Troika-Pfeife

    Portugals Regierung legt Gläubigern neues »Sparprogramm« vor und wird mit weiterer Hilfstranche belohnt.
    Von Peter Steiniger
  • G7 simulieren Tatendrang

    Finanzminister westlicher Industriestaaten reden über Steuerflucht und Währungskrieg.
    Von Dieter Schubert
  • Mörderische Arbeitsbedingungen

    Erklärung der Hilfsorganisation »Solidarität International« in Stuttgart zum Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesh am 24. April