75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Prozeß unterbrochen

    Erster Verhandlungstag im NSU-Verfahren: Zschäpe und Wohlleben stellen Befangenheitsanträge. Bekannte Neonazis im Publikum.
    Von Claudia Wangerin, München
  • Euro-Kritik von links

    »Alternative für Deutschland« ist keine Alternative für Linke. Für ein bedingungsloses Bekenntnis zum Euro gibt es keinen Grund.
    Von Sahra Wagenknecht
  • »Kein Ende des Euro«

    Der Linke-Bundesvorstand hat den Entwurf für das Bundestagswahlprogramm »100 Prozent sozial« beschlossen.
  • Imaginierte Linie

    Der Eintrag »Linie Luxemburg–Gramsci« im Historisch-Kritischen Wörterbuch des Marxismus legt keine wesentlichen Gemeinsamkeiten beider Revolutionäre offen.
    Von Hannes A. Fellner und Stefan Klingersberger
  • Straßenschlachten

    Radikale Muslime haben sich in Bangladesch blutige Straßenschlachten mit der Polizei geliefert.
  • Israels Eingreifen

    Tel Aviv startet stellvertretend für Washington »Schock-und-Terror«-Kampagne gegen Syrien.
    Von Karin Leukefeld
  • Staatsstreich-Stimmung

    Venezuelas Rechte schürt Gewalt, um die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen vom 14. April zu »korrigieren«.
    Von Friedrich Schmalzbauer, Barinas
  • Abt Elster

    Polnischer Priester wollte Engelsfiguren im Internet verkaufen.
    Von Reinhard Lauterbach, Warschau

Ein wenig erinnert diese Verwandten-Affäre, die derzeit die CSU beutelt, an das Schicksal von Al Capone – der nicht wegen der größeren Untaten, sondern wegen nicht gezahlter Steuern gepackt wurde.

Heribert Prantl in der Süddeutschen Zeitung
  • Bremser bei Klimaschutz

    Gewürge um neue Vereinbarung zur Reduktion der Treibhausgasemission.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Milliarden für die Insel

    Zypern hat laut Troika Auflagen erfüllt und kann mit erster Tranche des ESM-Hilfskredits rechnen.
  • »Euro-Europa ist gescheitert«

    Über penetrante Sozialpartnerschaft und einen Neubeginn der italienischen Linken. Ein Gespräch mit Giorgio Cremaschi
    Interview: Raoul Rigault

Kurz notiert

  • Akt der Aggression

    Der Bundesausschuß Friedensratschlag warnt nach den israelischen Angriffen auf Syrien vor einer Eskalation.