Gegründet 1947 Dienstag, 9. März 2021, Nr. 57
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
  • Angriff auf Syrien

    Israelische Kampfjets bombardieren Ziele bei Damaskus. Tel Aviv spricht von syrischen Waffenlieferungen an Hisbollah.
    Von Karin Leukefeld

Kurz notiert

  • … des Führers Bart

    Streit um geschichtswissenschaftliche Erkenntnisse über den Faschismus entstehen nicht selten durch herrschende Kreise.
    Von Kurt Pätzold
  • Klerikalfolklore

    Rund 130000 Menschen sollen den 34. Evangelischen Kirchentag besucht haben, der am Sonntag in Hamburg zu Ende ging.
  • Unklare Aussichten

    Berliner Wasser bleibt umkämpft: Bürgerinitiative erreicht Veröffentlichung von Geheimabkommen, Piraten klagen gegen Renditegarantie, Stadt verzichtet auf Vorstandssitz.
    Von Ben Mendelson
  • Vereint gegen »Fracking«

    Unbeliebte Schiefergasförderung: Auch Sprudelabfüller und Bierbrauer sind gegen Gesetzentwurf der Bundesregierung
    Von Max Eckart

Die Grünen sind auch gegen das Trinken auf öffentlichen Plätzen. Also – ich sitze da jetzt weniger als in früheren Jahren.

FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle auf dem Parteitag der Liberalen in Nürnberg am Sonntag
  • Auf Kollisionskurs

    In Frankreich wächst der Druck auf Präsident Hollande, die Austeritätspolitik zu beenden.
    Von Tomasz Konicz
  • Die Erde öffnen

    Spirituelle Landkarten: Die Kunst der australischen Spinifex People im Münchner Völkerkundemuseum.
    Von Sabine Matthes
  • In Reue fest

    Gerechtigkeit für Uli Hoeneß!
    Von Wiglaf Droste
  • Vor dem Buswrack

    Sci-Fi-artig: Das Berliner Staatsballett tanzte am, nicht im Berghain.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Rebellion, versickert

    Ja, »Der Tag wird ­kommen«, aber wird dann auch etwas passieren?
    Von F.-B. Habel
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps
  • Justizfeldzug

    20 Jahre nach dem ersten rechtswidrigen Urteil gegen DDR-Juristen legt der frühere oberste DDR-Richter Günter Sarge seine Erinnerungen vor.
    Von Erich Buchholz
  • »KoKo«

    Die Alltagsgeschäfte der DDR-Außenhändler im Bereich »Kommerzielle Koordinierung«.

Kurz notiert

  • Tief im Sumpf

    Das Oberlandesgericht München hat die Verhandlung gegen Beate Zschäpe und vier ­mutmaßliche NSU-Unterstützer eröffnet. Der Kampf um Aufklärung ist jedoch weitgehend verloren.
    Von Sebastian Carlens
  • UN-Sozialpakt ratifizieren!

    Bereits am 2. April hatte die Stiftung einen Aufruf an die Bundesregierung gerichtet, das Protokoll zum UN-Sozialpakt endlich zu ratifizieren. Unterzeichner waren u.a. Eberhard Schultz, Rita Süssmuth, Heinz Dieterich, Norman ­Paech, Werner Ruf und Udo Steinbach:

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Um gut und modisch auszusehen, müssen wir uns nicht der Willkür der Bekleidungsindustrie sowie dem Profit und der Gier der Großkonzerne beugen.«

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft