3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. September 2021, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Totale Gleichsetzung

    Bundespräsident Gauck erteilt Lektion zum 9. November: Beim Erinnern an die Pogromnacht die »glückhafte Geschichte des Mauerfalls« mit einbeziehen.
    Von Rüdiger Göbel
  • Unter Streikenden

    Die junge Welt berichtet regelmäßig über soziale Kämpfe in Deutschland, Europa und der Welt
    Von Rüdiger Göbel
  • Vorwürfe an die Polizei

    Gewaltsame Übergriffe auf Flüchtlinge bei Besetzung der nigerianischen Botschaft in Berlin bislang nicht aufgeklärt.
    Von Victor Kabiersch
  • »Wem glaubt der Richter?«

    Polizisten haben einen Deutsch-Äthiopier mißhandelt. Der hat Anzeige erstattet – und wurde nun selbst angezeigt. Gespräch mit Johann Hallenberger
    Interview: Gitta Düperthal
  • Notwendiger Nirgendsort

    Utopie – Verständnis und Mißverständnis einer verbogenen Kategorie.
    Von Dieter Kraft
  • Die Wahlen und das Geld

    Entscheidungsshow über die US-Präsidentschaft hat über sechs Milliarden Dollar gekostet.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Warnschüsse überm Golf

    Iranisches Kampfflugzeug soll amerikanische Drohne angegriffen haben. US-Senat will »totales Sanktionsregime« durchsetzen.
    Von Knut Mellenthin
  • Karten liegen auf dem Tisch

    Katalonien wählt am 25. November ein neues Regionalparlament.
    Von Carles Solà und Mela Theurer, Barcelona

Der nächste Coup von Schwarz-Gelb: Fahrgeld für alle, die nicht Bus fahren, sondern sich privat chauffieren lassen.

Twitter-Nachricht der SPD-Bundestagsfraktion nach dem Bundestagsbeschluß zum Betreuungsgeld
  • Abschied von Käthe Reichel

    Die Schauspielerin ist am Freitag auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte beigesetzt worden.
  • Phobos und die Minihelis

    Bedrohte Bienen, wie man sie noch nie gesehen hat: Der Dokfilm »More Than Honey«.
    Von Rafik Will
  • Laut, leise, lauter

    Das Debütalbum der britischen Band Toy bietet das volle Programm.
    Von Michael Saager
  • Coolness der Hölle

    Ins Reaktionäre gekippt: Das neue Buch von Robert Menasse ist eine Liebeserklärung an die EU.
    Von Thomas Eipeldauer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Politische Bankrotterklärung

    Carsten Albrecht (Antikapitalistische Linke Berlin) fragt seine Partei Die Linke, »Auf welcher Seite stehen wir?«
  • Gemorde und Geschlachte

    Im Bund mit sieben weiteren imperialistischen Mächten schickte das Deutsche Reich 1900 eine »Strafexpedition« nach Ostasien.
  • Geschichte eines Abstiegs

    Roland »Orlando« Kirchner war Sozialarbeiter, auch am Wochenende. Einigen Kollegen war er zu ­engagiert.
    Von Tim-Niklas Kubach
  • 41000 Arten

    ABC-Waffen: die jW-Wochenendgeschichte (Auszug aus dem Roman »Vorwärts immer«)
    Von Lilly Jäckl
  • Über Telefonsex

    Die alte Männermaxime, nach der lustloser und mittelmäßiger Sex allemal besser ist als gar keiner, trifft empirisch zu.
    Von Reinhard Jellen

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!