Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Terrorurteil in Madrid

    Spanisches Sondergericht verurteilt Basken zu langjährigen Haftstrafen, weil sie eine gewaltfreie politische Strategie planten.
    Von Stefan Natke, Donostia
  • Radikaler Schnitt

    Die junge Welt ist Gegenstand von bösartigen Pressekommentaren und Polizeiüberfällen.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Strukturelle Lähmung

    Beim ver.di-Bundeskongreß wird die komplexe »Matrix«-Struktur wohl nicht in Frage gestellt.
    Von Daniel Behruzi
  • Maßstab und Verpflichtung

    1891 und heute: Der Programmparteitag der Linkspartei wird in Erfurt stattfinden.
    Von Ekkehard Lieberam

Zitat des Tages

Wenn das Volk gesprochen hat, dann ist Schweigen

Nils Schmid, Chef der baden-württembergischen SPD und stellvertretender Ministerpräsident, im Deutschlandfunk zur geplanten Volksabstimmung über das Bahnprojekt »Stuttgart 21«
  • Krise mit Eigendynamik

    Wer rettet wen? Griechenland chancenlos, nervende Ratschläge aus Washington.
    Von Rainer Rupp
  • »Zersetzende Elemente«

    181: Absage der Internationalen Arbeiterassoziation an anarchistische Geheimbündlerei
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Kenntnis erlangt

    Pressemitteilung von Klaus Lederer, Landesvorsitzender der Partei Die Linke
  • Vertuschungspolitik

    Stellungnahme der Linke-Bundestagsabgeordneten Nicole Gohlke und Andrej Hunko
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Mit einem solchen Gedenktag könnte man endlich auch die (...) Diskussion über alle Kriege und Verbrechen beginnen und die Erinnerung wachhalten.«