Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Mai 2024, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Brasiliens Linke punktet

    Kandidatin der Arbeiterpartei erreicht klare Mehrheit, verfehlt aber 50-Prozent-Marke im ersten Wahlgang. Regierungskoalition legt in Abgeordnetenkammer und Senat zu.
    Von Johannes Schulten
  • »Serbien ist ein besetztes Land«

    Ausländische »Berater« sitzen in Regierung, Armee und Geheimdienst. Ein Gespräch mit Vladimir Krsljanin
    Interview: Cathrin Schütz
  • Unter Diktat

    Hintergrund: Die Auflösung Jugoslawiens
    Von Cathrin Schütz
  • Falsche Befindlichkeiten

    Über der Linkspartei nahe Autoren, die sich im Nahostkonflikt einer »vereinseitigten« Solidarität entziehen wollen.
    Von Werner Pirker
  • Bauern machen Druck

    In Ecuador soll am Freitag der fünfte Kongreß lateinamerikanischer Campesinos beginnen.
    Von Laura Zierke und Laura Mc Quiddy, San José
  • Stau in Torkham

    Pakistan: Aufständische greifen NATO-Nachschub für Afghanistan an. Wichtigster Grenzübergang weiter geschlossen.
    Von Knut Mellenthin
  • »Wir glauben nicht mehr an Worte«

    Siedlungsbau, Mauer und israelische Besatzung machen »Friedensverhandlungen« zur Farce. Gespräch mit Raif Hussein
    Interview: Martin Lejeune

Falls Sie einmal in die Verlegenheit kommen sollten, eine Verschwörung gegen einen Apparat einzuleiten, erkundigen Sie sich bitte bei mir, dann erzähle ich Ihnen, wie das gemacht wird.

Das ehemalige Mitglied des SED-Politbüros, Günter Schabowski, in der Rhein-Zeitung über seine Rolle bei der deutschen Wiedervereinigung 1990
  • »Unklare Rechtslage«

    Whistleblowing: Insider, die auf Mißstände hinweisen, müssen effektiver geschützt werden. Ein Gespräch mit Guido Strack
    Interview: Marvin Oppong
  • Weihnachtsgeld

    Wann darf mein Chef mir das Weihnachtsgeld kürzen?
    Von Damiano Valgolio