Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • 60 Jahre Ostlandreiter

    In Stuttgart feiern die Vertriebenenverbände ein Revanchistenpapier aus dem Jahr 1950. Schon damals war das Bundeskabinett angemessen repräsentiert
    Von Arnold Schölzel
  • Appell aus Hiroschima

    Konferenz in Japan: 65 Jahre nach dem ersten Atombombenabwurf sind Ächtung und Abschaffung der Massenvernichtungswaffe dringender denn je
    Von Reiner Braun
  • Zwei Kehrtwenden

    Vor 75 Jahren tagte in Moskau der VII. Weltkongreß der Kommunistischen Internationale.
    Von Kurt Pätzold

Man empfindet natürlich schon in dem Augenblick es auch als eine große Ehre, daß man seinem Land dienen darf.

Vizekanzler Guido Westerwelle im ZDF-heute-journal auf die Frage, wie es sich anfühlt, eine Kabinettssitzung zu leiten
  • Als »triebhaft« verfolgt

    »Vergessene« Opfergruppe der Naziherrschaft: Lesbische Frauen schwiegen auch nach 1945 über ihr Leid.
    Von Anja Röhl
  • Schlüssel zum guten Leben

    Ingrid Strobl hat ein bemerkenswertes Plädoyer für umfassenden Respekt vor dem Nächsten verfaßt.
    Von Gabriele Bischoff
  • Wer kennt ihn nicht?

    In Laucha wird die Fußballjugend von einem Neonazi trainiert. Dem DOSB ist das unangenehm
    Von Klaus Huhn