Gegründet 1947 Freitag, 13. Dezember 2019, Nr. 290
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Sonderrechte für Polizei

    Beamter nach tödlichen Schüssen auf nachweislich unbewaffneten Dieb zu Bewährungsstrafe verurteilt. Wütende Proteste von Freunden und Familie des Opfers.
    Von Jana Frielinghaus
  • Gemischte Bilanz

    Europäisches Sozialforum in Istanbul: Teilnehmer kehren mit zwiespältigen Gefühlen heim.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Suche nach Kriegsanlaß

    Angriffsvorbereitungen gegen Iran? Ein ­militärischer Konflikt könnte nahe bevorstehen.
    Von Knut Mellenthin

Wer sich Beitragser­höhungen und Einsparungen gleichermaßen verweigert und trotzdem höchste Qualität für alle in Anspruch nehmen will, sollte um Asyl im Schlaraffenland nachsuchen.

CSU-Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich zur Kritik der SPD an der geplanten Erhöhung der Krankenkassenbeiträge
  • Bohren und beten

    Vor Angolas Küsten wird Offshore-Ölförderung in immer größerer Tiefe betrieben.
    Von Louise Redvers, IPS
  • Rechtsverlust

    Erich Buchholz zieht eine Bilanz der juristischen DDR-Annexion.
    Von Günter Herzog

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Bekanntlich nützt schon Neutralität immer dem Stärkeren, erst recht aber die angebliche ›Staatsräson‹ eines nie definierten ›besonderen Verhältnisses‹.«