Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
  • Tod auf Raten

    General Motors will zunächst keinen Opel-Standort in Deutschland schließen, aber fast 5000 Jobs vernichten. Zukunft von Antwerpen weiter unsicher.
    Von Karl Neumann
  • Blackwater in Pakistan

    Berüchtigtes US-Söldnerunternehmen plant Drohnenangriffe und Kommandoaktionen.
    Von Knut Mellenthin
  • Terror aus der Luft

    USA intensivieren unter Barack Obama Drohnenangriffe in Pakistan.
    Von Knut Mellenthin
  • Wie Wissen wird

    Der entkettete Knecht. Philosophische Perspektiven auf Brecht und Hacks und Hegel
    Von Dieter Kraft

Ich stelle fest, daß die ersten drei Monate durchaus geprägt sind von einer sinnstiftenden und auch ausgefüllten Zeit. Aber die restlichen sechs Monate, die sind oftmals geprägt von Gammeldienst.

Plädoyer des Wehrbeauftragten der Bundeswehr, Reinhold Robbe, im Deutschlandradio für eine Verkürzung des Wehrdienstes

  • Deiche zu Wolkenkratzern

    Studie beziffert die in 136 Küstenstädten bedrohten Vermögenswerte auf 28 Billionen US-Dollar.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Im Monat geirrt

    Es ist ein Sack Reis umgefallen! Neuigkeiten zum Wettskandal.
  • Ohne Beweise

    Sperre gegen erfolgreichste Winterolympionikin Deutschlands bestätigt. Zum Urteil gegen Claudia Pechstein
    Von Klaus Huhn
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Statt darüber nachzudenken, die Mittel für die Schuldnerberatungen zu kürzen, sollten die Verantwortlichen lieber einmal darüber nachdenken, wie man das Insolvenzgesetz vereinfachen und beschleunigen könnte.«