75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Testballon Merkelsteuer

    Debatte über Mehrwertsteuererhöhungen. Unionsspitze dementiert Pläne, deren Haushaltsexperte hingegen verteidigt die Idee. Scharfe Kritik Lafontaines.
    Von Klaus Fischer

Es darf in Berlin keine No-go-Areas geben, auch nicht für Porsche-Fahrer. (…) Es sind unsere Wähler, die in diese Viertel ziehen und sie nach oben bringen.

Berlins Grünen-Fraktionschef Volker Ratzmann in der Berliner Morgenpost zu einer von der CDU beantragten aktuellen Stunde über brennende Autos und »linksextremistische Gewalt«
  • Du warst im »Groove«?

    In Dublin gab es um 1980 weniger Farben als heute und ganz normale Mädchenprobleme. Zum Kinostart von »32 A«.
    Von Anja Trebbin
  • Die deformierte Realität

    Bilder für die Haltlosigkeit im Kapitalismus: Die Fotografin Lara Melin zeigt Berlin und Paris im Spiegel kalter Bürotürme.
    Von Frank Brunner
  • Manege frei!

    Am Wochenende marschiert in Berlin wieder die rosa Clownsarmee.
    Von Markus Bernhardt
  • Das Geld steckt in den Büchern

    Schröder & Kalender. Manchmal ist das Drum und Dran einer Lesung interessanter als der Text, den man liest.
    Von Jörg Schröder/Barbara Kalender
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Mädchen aus Warschau

    Vor 65 Jahren wurde die junge polnische Widerstandskämpferin Krystyna Wituska in Halle/Saale hingerichtet.
    Von Cristina Fischer
  • Nebenschauplatz

    Erklärung von Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag
  • Dann passierte es

    Wumm, achtzehn Yards Entfernung: Basisinformationen vom Confed-Cup am Kap.
    Von André Dahlmeyer, Misiones
  • Mosley over

    Formel 1-Chef tritt unter dem Druck der Rennställe ab.