75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 6. Dezember 2021, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Gebt uns schönes Spielzeug!

    Morgen ist Internationaler Kindertag. Wenn ich einmal groß bin, will ich keinen Nachwuchs haben
    Von Christof Meueler
  • Frustmaschine

    »Ich bin blöd«: Das neue Berliner Schulgesetz schreibt frühere Einschulung und individuelle Förderung jedes Kindes vor. Für letzteres sind offenbar allein die Eltern zuständig. Ein Erfahrungsbericht
    Von Friederike John
  • Wer tot ist, setzt sich hin

    Die Freiheit der völligen Zerstörung: Verändern sich Ballerspiele in den Zeiten der imperialistischen Weltordnungskriege?
    Von Mario Freidank
  • Dicke Kinder überall

    Zu viel Zucker, zu wenig Vitamine: Die lieben Kleinen werden immer fauler und fetter
    Von Rainer Balcerowiak
  • Tiere um uns

    Die neue CD von Blumfeld ist absolut notwendig für Kinder und Putzfrauen
    Von Ina Bösecke
  • Massaker in Haditha

    Droht den USA nach den Folterbildern aus Abu Ghraib ein neuer Irak-Skandal? Von einem Massaker an Zivilisten und dem »vielleicht schlimmsten Kriegsverbrechen« (Washington Post) seit Beginn der US-Invasion im März 2003 ist die Rede. Ein US-Politiker sieht Parallele zu Blutbad im vietnamesischen My Lai.
    Von Rainer Rupp und Rüdiger Göbel
  • Fest an der Seite Rußlands

    Gespräch mit Leonid Semjonowitsch Malzew, Verteidigungsminister der Republik Belarus. Über die Rolle der Streitkräfte in seinem Land, die Politik des Westens und die Bedeutung der Opposition gegen Staatspräsident Alexander Lukaschenko. (Teil I)
  • Weiterhin tödliche Gefahr

    UN-Vollversammlung diskutiert über HIV und AIDS. Neuinfektionen steigen auch in der Bundesrepublik stetig. Experten warnen vor Verzicht auf Kondome.
    Von Markus Bernhardt
  • Initialzündung erhofft

    Vorbereitungen für bundesweite Demonstration gegen Sozialabbau am 3. Juni in Berlin laufen auf Hochtouren. Die Forderungen: Mindestlohn, Grundsicherung, Arbeitszeitverkürzung.
    Von Jörn Boewe
  • »Relikt des Kalten Krieges«

    Linksfraktion erinnert mit öffentlicher Anhörung an antikommunistische Hexenjagd in der Alt-BRD. DKP startete Unterschriftenaktion zur Aufhebung des KPD-Verbots.
  • Wirbel um Brandbrief

    Volkssolidarität verwahrt sich gegen Propagandatrick von CSU-Generalsekretär. Weiter Kritik an Spitzen von AWO, DRK und Diakonie wegen Kürzungsforderungen bei Hartz IV
    Von Harald Mühle
  • Lausitzer Feigenblatt

    Erster Spatenstich für ein CO2-freies Versuchskraftwerk in Schwarze Pumpe. Energieriese Vattenfall setzt aber auch weiter auf konventionelle Kohleverstromung.
    Von René Schuster
  • Was damals Recht war …

    Der Kölner Verlagskonzern Dumont-Schauberg will die Definitionsmacht frei nach dem Motto »Was Arisierung war, bestimmen wir«. Gerichte machen mit.
    Von Hans-Detlev von Kirchbach
  • Antifas als Hooligans im Visier?

    Im Zuge ihrer präventiven Maßnahmen gegen befürchtete Hooliganausschreitungen während der Fußball-WM geht die Berliner Polizei offenbar auch gegen Antifaschisten vor.
    Von Anja Wagner-Roth

Derjenige, der arbeitet, ist nicht der Glückliche, sondern ist der Dumme in diesem System, und deshalb glaube ich, wird man mit Kurieren an Symptomen nicht weiterkommen, auch wenn das, worauf sich die Koalition jetzt verständigt hat, in die richtige Richtung geht.

Peter Clever, Vorstandsvorsitzender des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit, am Dienstag im Deutschlandradio Kultur
  • Tabak: Tödlich in jeder Form

    Weltnichtrauchertag. Warnung vor rauchlosen Tabakprodukten wie Schnupf-, Kau- oder Lutschtabak.
    Von Helga Schönwald