75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 9. Dezember 2022, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Porträt

  • 14.11.2022

    Leuchtendes Beispiel des Tages: Kanzleramt

    Für den Regierungschef gelten die eigenen Gesetze nicht. Und so lässt er seinen Amtssitz weiterhin 24/7 von Scheinwerfern beleuchten.
    Von Michael Merz
  • Zählt die Chancen für Twitter durch: Elon Musk
    12.11.2022

    Konkursverwalter des Tages: Elon Musk

    Wenn die Einnahmen nicht beträchtlich steigen, werde man pleite gehen. Hierzu sollen auch die Mitarbeiter vom Homeoffice ins Großraumbüro zurückkehren.
    Von Felix Bartels
  • Ob diese Tonnen wohl anstandlos eine Million Jahre lang halten? ...
    11.11.2022

    Fehlplanung des Tages: Endlagerung

    Das Bundesumweltministerium teilte am Donnerstag mit, dass die Suche nach einem Endlager für deutschen Atommüll leider nicht, wie 2017 im »Standortauswahlgesetz« beschlossen, bis 2031 beendet werden kann.
    Von Arnold Schölzel
  • Traut den Akten nicht: Evelyn Zupke (Berlin, 16.6.2022)
    10.11.2022

    Quellenkritikerin des Tages: Evelyn Zupke

    Die »SED-Opferbeauftragte« will nicht, dass sich Ämter »maßgeblich« auf »Akten aus einer Diktatur« stützen. Was wohl Joachim Gauck dazu sagt?
    Von Nico Popp
  • »Exzellent. Von Tag zu Tag besser«: Maduro (l.) und Macron am Mo...
    09.11.2022

    Händedruck des Tages: Maduro und Macron

    »Exzellent« sei der Händedruck mit seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron am Montag gewesen, ließ Venezuelas Präsident Nicolás Maduro per Twitter verkünden.
    Von Frederic Schnatterer
  • Der Kabarettist Dieter Nuhr in seinem Element (Köln, 25.10.2016)
    08.11.2022

    Opfer des Tages: Der alte weiße Mann

    Obwohl es den alten weißen Mann nach eigener Aussage nicht gibt, ist er nach eigener Aussage vom Aussterben bedroht.
    Von Felix Bartels
  • Weil er Verhandlungen für einen Frieden in der Ukraine nicht abg...
    07.11.2022

    Abschusslistenkandidat des Tages: Rolf Mützenich

    Am Sonnabend beschwerte sich der SPD-Fraktionsvorsitzende darüber, dass die ukrainische Regierung ihn auf eine »Terrorliste« gesetzt habe, weil er für einen Waffenstillstand mit Russland eintrete.
    Von Arnold Schölzel
  • Weiß, dass Chinesen keine menschlichen Individuen sind: Der »Ver...
    05.11.2022

    Chinesenkenner des Tages: Christian Mölling

    Völkerpsychologie im Talkshowformat. DGAP-Forschungsdirektor Christian Mölling geht der in »Kaderhierarchie« gefesselten Seele »der Chinesen« auf den Grund.
    Von Arnold Schölzel
  • Nasebohren, wenn der Strom ausfällt? Auch das ist dem ukrainisch...
    04.11.2022

    Sexcoach des Tages: Dmitro Kuleba

    In Zeiten der Stromabschaltungen einfach unter den Bettdecken »das Leben genießen«. Da könne man dann auch sicher sein, dass das die Geburtenrate in der Ukraine steigern werde.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Bereit für neue Schandtaten: Karl-Theodor zu Guttenberg ist künf...
    03.11.2022

    Sternchen des Tages: Karl-Theodor zu Guttenberg

    Es menschelt beim Freiherrn, der mit seiner durchsichtigen Charmeoffensive auf seine künftigen Einschaltquoten zielt. Denn: Guttenberg hat einen neuen Job als Fernsehmoderator.
    Von Jan Greve
  • Regelmäßig zur Weihnachtszeit kollabiert die aus Profitgründen k...
    02.11.2022

    Glücklichmacher des Tages: Deutsche Post

    Hat man den eigenen Konzern dermaßen zerspart wie die Post, taucht nicht nur für die »Kunden« im Alltag die eine oder andere Leerstelle auf, die es zu füllen gilt. Mit Liebe.
    Von David Maiwald
  • Streitlustig: Häufig Gast in Talkrunden (Mainz, 2.6.2022)
    01.11.2022

    Ketzerin des Tages: Ulrike Guérot

    Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot galt lange als konservative Karrieristin. Doch mit ihrem neuen Buch zum Ukraine-Krieg ist sie zum Hassobjekt der NATO-Claque von Grün bis Schwarz avanciert.
    Von Nick Brauns
  • Fühlte sich seinem Gegenüber von der »Letzten Generation« überle...
    31.10.2022

    Klimaleugner des Tages: Ulf Poschardt

    Der Deutschlandfunk bat eine Aktivistin der »Letzten Generation« und den Chefredakteur der Welt zum Streitgespräch. Letzterer glaubte sich siegessicher, verriet aber vor allem seine abgrundtiefe Ignoranz.
    Von Jörg Tiedjen
  • Hoch die Tassen!
    29.10.2022

    Wunder des Tages: BRD-Konjunktur

    Ein Blinder folgt dem neuen Messias. »Ein Wunder, ich kann sehen«, ruft er – um kurz darauf in ein Loch zu stürzen.
    Von Klaus Fischer
  • Wortführerin Pramila Jayapal am 12. August in Washington
    28.10.2022

    Linksparteiler des Tages: US-»Progressive«

    Durch einen Brief an Präsident Joseph Biden erregten etwa 30 Democrats Aufsehen und ernteten einen Shitstorm. Die Reaktion: Die Gruppe wand sich aus der Geschichte heraus, wie sie es halt konnte.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Wichtiger Sieg über das marokkanische Folterregime: UNO gibt Blo...
    27.10.2022

    Rehabilitierter des Tages: Mohammed Hajib

    Die Videoblogs des Deutschmarokkaners Mohammed Hajib waren ein Grund für das vorübergehende Zerwürfnis zwischen Rabat und Berlin. Nun hat er vor dem UN-Komitee gegen Folter recht bekommen.
    Von Jörg Tiedjen
  • Sauber ausgewürfelt: Rishi Sunak bezieht den Amtssitz in der Dow...
    26.10.2022

    Zweite Wahl des Tages: Rishi Sunak

    Rishi Sunak, Wahlverlierer der Herzen, von den Tories zum Premier gewürfelt. Wer ist dieser Mann, und was ist er nicht?
    Von Felix Bartels
  • Das Ende von vier pflichtbewussten Soldatenleben (Ingolstadt, 24...
    25.10.2022

    Mittelpunkt des Tages: Kämpfen, töten, sterben

    Die Ertüchtigung der Truppe geht voran, nun kommt auch noch das »geistige Rüstzeug« von der »Bundesakademie für Sicherheitspolitik«. Das sieht finster aus.
    Von Arnold Schölzel
  • Einer, der es gerne und überall piekfein haben will (Berlin, 20....
    24.10.2022

    Immobilienbesitzer des Tages: Christian Lindner

    Das hat alles seine Richtigkeit, kein Grund für einen Aufreger – und überhaupt: Bloß kein Neid. Christian Lindner sorgt halt nur vor. Für sich, wohlweislich.
    Von Oliver Rast
  • Arnold Schölzel
    21.10.2022

    Gegenddarstellung: Arnold Schölzel

    Auch wenn er jetzt etwas mehr Zeit hat, die Welt zu bereisen und danach genüsslich von lokalen Köstlichkeiten oder den besten Tröpfchen zu erzählen – Arnold mischt sich weiter mit spitzer Feder ein.
    Von Verlag und Redaktion

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk