75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 18. August 2022, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Thema: Gesellschaft

  • Seit Jahren der Inbegriff von käuflichem Sex und anderen »Dienst...
    Prostitution

    Sex sells

    Andere Länder machen es vor.
    Von Sabine Kebir
  • Vorbild für bevorstehende Auseinandersetzungen. Beim Streik der ...
    Gewerkschaften

    Auf der Suche

    Gewerkschaftliche Handlungsperspektiven erweitern. Vielversprechende Ansätze aus den USA.
    Von Fanny Zeise
  • Auf dieser Kreisstraße bei Kusel in Rheinland-Pfalz wurden am 31...
    Deutschland deine Jäger

    Jagd machen

    Die Kuseler Polizistenmorde vom Januar dieses Jahres führen ins Milieu der Wilderer und verweisen auf ein gesellschaftliches Problem.
    Von Michael Kohler
  • Kiews Klassenkrieger: Mitglieder des in die Nationalgarde eingeg...
    Ukraine-Konflikt

    »Wir haben Spaß am Töten«

    Verblendet durch die Schwarze Sonne: Der Einfluss faschistischer Gruppen auf die ukrainische Regierungspolitik
    Von Susann Witt-Stahl
  • Der Anschlag richtete nur wenig Schaden an – Naziprominenz nebst...
    Faschismus und Widerstand

    Fehlschlag statt Fanal

    Zum 80. Jahrestag des Brandanschlags der Gruppen um Herbert Baum auf die Nazihetzausstellung »Das Sowjetparadies« in Berlin
    Von Cristina Fischer
  • Endlich Kriegspartei – Freude im Verteidigungsausschuss über Bun...
    Militarisierung

    100 Milliarden fürs Töten

    Dokumentiert. Vor der Beratung des Bundestags über das sogenannte Bundeswehrsondervermögensgesetz
    Von Ingar Solty
  • Erlebnisarmut, Bewegungsmangel und Langeweile – während des erst...
    Gesundheit und Gesellschaft

    Generation Corona

    Lockdowns und Kontaktbeschränkungen trafen die Jüngeren besonders hart. Über die Folgen der Pandemie für Kinder und Jugendliche
    Von Christoph Butterwegge
  • Völkerrechtsdämmerung? Nach westlicher Lesart gilt nur einer der...
    Probleme des Völkerrechts

    Ohne Durchsetzungsmacht

    Ausgehöhlt und zu machtpolitischen Zwecken in veränderter Form wiederbelebt. Das Völkerrecht im Angesicht des Ukraine-Kriegs.
    Von Norman Paech
  • Ob sich der Karren noch mal aus dem Dreck ziehen lässt? Oder wir...
    Fragen des Opportunismus

    Im Dilemma gefangen

    Dokumentiert. Eine linke Opposition wird dringender gebraucht denn je, die Regierungslinke kann sie aber nicht gebrauchen. Referat der Kommunistischen Plattform innerhalb der Partei Die Linke.
    Von Ellen Brombacher
  • Klare und durchschaubare Propaganda, von allen Menschen als solc...
    Bewaffneter Kampf

    Die andere Erfahrung

    Aus Anlass ihres Todes: Die Westlinke und der reale Sozialismus jenseits der Elbe. Erinnerungen.
    Von Inge Viett
  • Die Feier des Dionysos-Kultes statt der sinnlosen Kriegführung. ...
    Antikes Theater

    Antiker Antimilitarismus

    Mehrdeutig, komplex, polyphon – und vor allem ein Friedensstück. Aristophanes’ Komödie »Die Acharner« wurde mitten im Peloponnesischen Krieg am Athener Theater aufgeführt.
    Von Lothar Zieske
  • Wahlplakat der CDU von 1976
    Antitotalitarismus

    Der Geist von 1972

    Neuer Gesetzentwurf in Brandenburg zu geplantem »Verfassungstreuecheck« mit Regelanfrage beim Inlandsgeheimdienst – Änderungen kosmetisch.
    Von Martin Hornung
  • Brüder im Geiste – der amtierende Präsident Rodrigo Duterte und ...
    Reportage

    Noch weiter nach rechts?

    Bei der Präsidentschaftswahl am 9. Mai droht ein Sieg des Diktatorensohns Ferdinand Marcos jr.
    Von Thomas Berger
  • Wirtschaftsliberal, identitär, rassistisch. Die Kandidaten der u...
    Präsidentschaftswahl in Frankreich

    Alles, was rechts ist

    Wahlkampf in Frankreich: Die Rechte kommt nur mühsam gegen einen Präsidenten an, der ihre Rezepte kopiert.
    Von Stefan Ripplinger
  • Die vom hegemonialen politischen Konsens der »Mitte« Aussortiert...
    Gesinnungsschnüffelei

    Die Guten ins Töpfchen …

    Radikalenauslese in Wiesbaden. Der Hessische Landtag diskutiert über die Folgen der vor 50 Jahren beschlossenen Berufsverbote.
    Von Hans Otto Rößer