Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.05.2009, Seite 1 / Inland

Leiche Luxemburgs in Charité gefunden?

Hamburg. Im Rechtsmedizinischen Institut der Berliner Charité ist womöglich der konservierte Leichnam der 1919 ermordeten Sozialistin Rosa Luxemburg gefunden worden. Der kopflose Körper weise »verblüffende Ähnlichkeiten mit der realen Rosa Luxemburg auf«, sagte der leitende Rechtsmediziner Michael Tsokos dem Spiegel laut einer Vorabmeldung vom Freitag. Untersuchungen hätten ergeben, daß die Frau zum Zeitpunkt ihres Todes etwa so alt war wie Rosa Luxemburg und ebenfalls unterschiedlich lange Beine hatte. Der Rechtsmediziner bezweifelt laut Spiegel, daß die wahre Rosa Luxemburg jemals begraben wurde und untermauert diesen Verdacht mit Ungereimtheiten im Obduktionsprotokoll von 1919. Tsokos’ Vorgänger hatten damals einen Leichnam untersucht, der am 13. Juni 1919 als Rosa Luxemburg in Berlin bestattet wurde. (AFP/jW)

* Siehe Interview mit Jörn Schütrumpf