jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
  • USA/Russland

    Liebesgrüße aus Moskau

    Im Angesicht neuer US-Sanktionen erklärt Wladimir Putin, er wolle sich nicht auf das Niveau von Washingtons »Küchendiplomatie« begeben – und verzichtet vorerst auf Gegenmaßnahmen
    Von Knut Mellenthin
  • Dein Abo zur rechten Zeit

    Klare Verhältnisse

    Wichtige Voraussetzung für die weitere Existenz der jungen Welt: Genossenschaft LPG junge Welt e. G. stellt 2016 Verlag 8. Mai GmbH auf stabile Grundlage
    Von Dietmar Koschmieder
  • Rosa-Luxemburg-Konferenz

    Gegenkultur

    In 14 Tagen findet die XXII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz statt – in politisch sehr bewegten Zeiten. Unsere Referentinnen und Referenten kommen von drei Kontinenten
  • Obamas Erbe

    Mit den neuen Sanktionen gegen Moskau will der US-Präsident es seinem Nachfolger erschweren, die Beziehungen zu Russland zu verbessern
    Von Reinhard Lauterbach
  • Verlierer des Tages: Kai Diekmann

    Diekmann ist die eine, die berühmte Ausnahme. Da muss zugetreten werden, hart, immer mitten rein. Fühlt sich doch Bild dann am wohlsten, wenn Blut spritzt und Eingeweide herumfliegen.
    Von Sebastian Carlens
  • Jahresrückblick

    Heute: Klassenkampf

    Die Frage nach dem Aufmacher auf der Seite eins ist vor allem eine praktische. Und immer wieder Gegenstand lebhafter Debatten in der Redaktion
    Von Stefan Huth
  • Silvesternacht in Köln

    Eine Nacht ohne Ende

    Ein Jahr nach der Kölner Silvesternacht bekommen vor allem Flüchtlinge die Folgen zu spüren
    Von Fabian Köhler
  • Bericht über Schläge

    »Falscher Mann« falsch zitiert?

    Der nach dem Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt zuerst verdächtigte Navid B. hat mit dem Guardian über seinen Aufenthalt bei der Polizei gesprochen.
    Von Claudia Wangerin
  • »Maulkorberlass« beim Bund

    Militärisches Schweigegelöbnis

    Immer öfter zieht die Bundeswehr in Kriege. Einzelheiten über militärische »Missionen« hält man dabei besser vor der Öffentlichkeit geheim.
    Von Susan Bonath
  • Jahresrückblick: Kampf gegen TTIP und CETA

    Diktatur per »Freihandel«

    Viel mehr als die Furcht vor Chlorhühnchen: Der Widerstand gegen TTIP und CETA war 2016 stark. In Deutschland wehrten sich Hunderttausende. Bislang vergeblich
    Von Gerrit Hoekman
  • Versandhandel

    »Ländlichen Apotheken wird Grundlage entzogen«

    EuGH entbindet ausländische Versandapotheken von deutscher Arzneimittelpreisbindung. Pharmazeuten befürchten soziale Selektion. Gespräch mit Florian Schulze
    Interview: Claudia Wrobel
  • Mord an PKK-Kämpferinnen

    »Man hat Tod des Verdächtigen einkalkuliert«

    Da der mutmaßliche Mörder von drei PKK-Kämpferinnen in Paris gestorben ist, bezweifeln Aktivisten die Aufklärung der Hintergründe. Gespräch mit Ayten Kaplan
    Interview: Gitta Düperthal
  • Indien

    Grubenunglück

    Im indischen Godda sind durch einen Erdrutsch Teile eines Bergwerks eingestürzt.
  • Syrien

    Zerbrechlicher Waffenstillstand

    Zum dritten Mal in diesem Jahr verschafft ein Waffenstillstand in Syrien den Menschen eine Atempause. In der Nacht zum Freitag trat die von Russland, Iran und der Türkei vereinbarte Waffenruhe in Kraft.
    Von Karin Leukefeld
  • Jahresrückblick 2016

    Opposition ausgesessen

    Venezuelas Opposition scheiterte erneut mit ihrem Versuch, den Präsidenten zu stürzen. Doch das Jahr war hart für die Menschen des südamerikanischen Landes
    Von André Scheer
  • Ukraine

    Heldin und Problembärin

    Die ehemalige Pilotin Nadeschda Sawtschenko setzt auf einen Dialog mit den »Volsrepubliken« in der Ostukraine und versetzt das politische Establishments in Kiew damit in Unruhe
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kuba

    Kein Übergang zum Kapitalismus

    Nachdem die kubanische Wirtschaft im Jahr 2016 um 0,9 Prozent geschrumpft ist, erwarten Regierung und Wirtschaftsexperten im kommenden Jahr ein leichtes Wirtschaftswachstum
    Von Volker Hermsdorf

Das ist die Sprache, die wir für eben nicht wirklich – ach ja – beförderlich finden für einen politischen Prozess.

Die Grünen-Politikerin Franziska Brantner beschwerte sich im Interview mit Deutschlandfunk darüber, dass der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu den Bruch der syrischen Waffenruhe als Terrorismus bekämpfen will.
  • Wirtschaftskriminalität

    Konzerne vor Gericht

    Ölmultis Shell und Eni stehen wegen Schmiergeldzahlungen in Milliardenhöhe in Nigeria vor Anklage in Mailand. Nigerianischer Ermittler ermordet
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Zum Sammeln

    Der Himmel ist geschlossen

    Seit den Festtagen laufen einige Weihnachtsmänner und Christkinder desorientiert durch Berlin, viele sind davon für die Temperaturen zu leicht bekleidet.
    Von Reverend Christian Dabeler
  • Charts

    Listen der Vernunft

    Jahresrückblick 2016. Heute: Die besten Platten, Filme, Bücher, Ausstellungen, Comics, Trainer
  • Literatur

    Utopie im Untergang

    Obgleich uns heute das dichte und absonderliche Symbolsystem fremd sein mag, erweist sich der mit fulminanten Illustrationen von Daniel Egnéus angereicherte Text als aktueller denn manch zeitgenössischer Roman.
    Von Björn Hayer
  • Gedicht zeigen

    Zwischen den Jahren

    Die letzten Dezembertage: Süßkram wird mehr als reichlich verschlickert, / mittags, vielleicht schon leicht angeschickert, / erzählt man sich Unfug und gibbelt und gnickert.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Mordkomplott

    Rasputins Tod

    Vor 100 Jahren wurde der am Zarenhof einflussreiche Prediger aufgrund seiner Kriegsgegnerschaft ermordet
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Großbritannien und die Deutschen

    Veröffentlichung des britischen Staatsarchivs: Ein Seminar britischer Historiker mit Premierministerin Margaret Thatcher 1990 über Deutschland
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Vorrangiges Motiv für die Entwicklung eines eigenen Navigationssystems dürfte für die EU wohl sein, sich militärisch für die sich abzeichnenden Kriege auch auf diesem Gebiet hochzurüsten.«
  • Christoph Butterwegge

    »Die Reichen reicher, die Armen zahlreicher«

    Gespräch mit Christoph Butterwegge. Über die »Neutralität« von Wissenschaftlern, die Möglichkeiten einer Koalition zwischen SPD, Grünen und Die Linke und die Auflösung der NATO
    Interview: Markus Bernhardt
  • XYZ-Waffe

    Schernikaus Poetik

    Scher­nikau versteckt das, was man seine Poetik nennen kann, nicht keusch zwischen den Zeilen. Im Hauptwerk »Legende« heißen Figuren z. B. Tattergreis und Geldsack.
    Von Dietmar Dath
  • Alfreds Punsch

    Ekel Alfred Teztlaff säuft und schimpft, als ob es kein Morgen gäbe. Mit ihm erobern die Worte »Scheiße« und »dusslige Kuh« die deutsche Fernsehlandschaft.
    Von Ina Bösecke
  • Flucht und Migration

    Porträt einer kleinen Gesellschaft

    Die Bilder der Ausstellung »Zuflucht« stammen von Kindern Geflüchteter, die 2014 im Flüchtlingsheim in der Maxi-Wander-Straße in Berlin-Hellersdorf lebten.
    Von Karsten Hein und Jörg Möller