Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 26. / 27. September 2020, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Kontra Klimakiller, Protest-Abo! Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
Kontra Klimakiller, Protest-Abo!
  • Staatsterror in Anatolien

    Türkische Regierung stellt kurdische Städte unter Zwangsverwaltung und suspendiert vor Schuljahresbeginn Tausende Lehrer
    Von Nick Brauns
  • Rote Sommerschule 2016

    Bei Freihandel geht es stets um zweierlei: Löhne runter und das Schmieden neuer Machtblöcke, also das Verdrängen anderer
  • Ein guter Tag!

    Rechte auf dem Vormarsch? Widerstand ist möglich! Mit junge Welt zum großen Protesttag
  • Vorteil Print?

    Wir laden Sie ein, die gedruckte junge Welt drei Monate gründlich zu testen: Bestellen Sie einfach das Aktionsabo!
  • Weiter wie gehabt

    Mecklenburg-Vorpommerns Linkspartei setzt auch künftig auf politische Anbiederung. Helmut Holter bleibt Fraktionschef.
    Von Markus Bernhardt
  • Rückzug angekündigt

    Kay Kröger ist seit Jahren ein Garant für den Erhalt der Kräfteverhältnisse in der Partei, wurde allerdings nie demokratisch für seine Position legitimiert
    Von Rocko Allwerth
  • Wer – wen?

    Anmerkungen zu einem antiimperialistischen Verständnis des Kriegs und der Rolle der kurdischen Bewegung
    Von Peter Schaber
  • »Der Markt ist komplizierter geworden«

    Pharmaunternehmen bringen neue Produkte auf den Markt, die kaum zusätzlichen Nutzen bringen, dafür aber Mehreinnahmen versprechen
    Interview: Gitta Düperthal
  • Die Linke und das Regieren

    Mitherausgeberin Lucy Redler sowie die Autoren Ekkehard Lieberam und Linke-Vorsitzender Bernd Riexinger diskutierten mit mehr als 100 Anwesenden.
  • Kopf-ab-Rollenspiele

    Zeugin im »Oldschool Society«-Prozess hielt die Gruppe angeblich für gewaltfrei. Anstelle von Anschlagsplänen soll drastisches Straßentheater diskutiert worden sein.
    Von Sebastian Lipp
  • Plötzlich doch noch Inhalte

    Plötzlich doch noch Inhalte: AfD setzt auf Wohneigentum. Linke für mehr Bürgerbeteiligung
    Von Markus Bernhardt
  • Kürzen bei Geflüchteten

    Bundesarbeitsministerium will weniger Bargeld zahlen. Vom angeblichen Ausgleich durch Sachleistungen haben nur wenige etwas
    Von Susan Bonath
  • »Namen vieler Verstorbener sind kaum lesbar«

    Der »Ehrenhain für antifaschistische Widerstandskämpfer und Kämpfer für den Aufbau des Sozialismus« in Berlin wird kaum gepflegt. Eine private Initiative sorgt für Abhilfe
    Interview: Claudia Wrobel
  • Streit um »Schutztruppe«

    UN-Sicherheitsrat will 4.000 Soldaten in der südsudanesischen Hauptstadt Juba stationieren. Übergangsregierung erhebt Einwände.
    Von Knut Mellenthin
  • Vorentscheidung in Usbekistan

    Usbekischer Ministerpräsident Schawkat Mirsijojew zum Interimspräsidenten ernannt. Weiterhin gute Beziehungen zu Russland
    Von Reinhard Lauterbach
  • Operation Arsch retten

    Brasiliens Parlament entscheidet über den Ausschluss seines früheren Präsidenten Eduardo Cunha
    Von Peter Steiniger

Der sogenannte Südgipfel ist das Treffen der Weichmacher-Fraktion. Die Südstaaten bereiten auf dem Gipfel in Athen den nächsten Sturmlauf auf den Stabilitäts- und Wachstumspakt vor.

Der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber am Freitag zum Athener Gipfel der Mittelmeeranrainer der EU
  • Falsche Verbündete

    Vor 55 Jahren begann der kurdische Aufstand im Irak. Er endete 1975 mit dem Verrat der USA
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Wagenknecht gibt die richtige Strategie vor, wie man die Politik von Merkel von links kritisieren muss: indem sie anmahnt, die sozialen und politischen Voraussetzungen für die Aufnahme von Flüchtlingen zu schaffen und mit einer Politik der sozialen Umverteilung zu verbinden.«
  • Boden der Brüderlichkeit

    Das Volksfest der portugiesischen Kommunisten ist ein Gemeinschaftswerk Tausender – und das bereits seit 40 Jahren.
    Von Peter Steiniger

Letzte Chance: drei Monate junge Welt  für 62 €. Nur noch bis 28. September bestellbar!